Nachfolge
Fürs Präsidium der SP Olten wird Brigitte Kissling vorgeschlagen

Nachdem der Präsident der SP Olten wegen des Anmeldedebakels von Ende April zurücktrat, wird bald eine neue Spitze gewählt. Die Geschäftsleitung schlägt die 52-jährige Brigitte Kissling vor.

Drucken
Teilen
Brigitte Kissling.

Brigitte Kissling.

Zur Verfügung gestellt

Für die SP Olten steht am 2. Juli eine ausserordentliche Generalversammlung an. Sie muss das Präsidium neu besetzen, weil Lukas Derendinger zurückgetreten ist (siehe Box). Die Geschäftsleitung der Stadtpartei präsentiert nun eine Kandidatur: Es ist Brigitte Kissling, 52 Jahre alt und Diplomierte Sozialarbeiterin.

Lukas Derendinger Lukas Derendinger war zurück getreten, weil er vergessen hatte, Stadtpräsidiumskandidat Peter Schafer rechtzeitig anzumelden. Die SP nahm somit nicht beim 2. Wahlgang teilt. Derendinger zog die Konsequenten aus dem Debakel und trat zurück. Er hatte das Amt seit dem Rücktritt von Alex Capus im April 2012 ad interim übernommen und war an der GV vom 24. April 2013 einstimmig bestätigt worden. (ldu)

Lukas Derendinger Lukas Derendinger war zurück getreten, weil er vergessen hatte, Stadtpräsidiumskandidat Peter Schafer rechtzeitig anzumelden. Die SP nahm somit nicht beim 2. Wahlgang teilt. Derendinger zog die Konsequenten aus dem Debakel und trat zurück. Er hatte das Amt seit dem Rücktritt von Alex Capus im April 2012 ad interim übernommen und war an der GV vom 24. April 2013 einstimmig bestätigt worden. (ldu)

Kissling arbeitete in der Oltner Stadtverwaltung und gründete im Juli 2009 ihr Unternehmen «Sozialatelier Brigitte Kissling», welches besonders in der sozialpädagogischen Familienbegleitung tätig ist.

Zuvor war sie zudem im Gemeinderat, in der Gleichstellungskommission sowie in der Geschäftsleitung der SP Olten aktiv. «Sie wird sich für eine geeinte und starke SP Olten mit vielen Mitgliedern jeden Alters und Herkunft einsetzen», schreibt Fraktionspräsident Daniel Schneider. Die Kandidatur sei einstimmig gewesen.

Thomas Marbet soll am selben Abend als Vize-Stadtpräsident nominiert werden. (ldu)

Aktuelle Nachrichten