Wohnungsbrand
Feuerwehr bringt Wohnungsbrand in Olten rasch unter Kontrolle

Im sechtsen Stock eines Mehrfamilienhauses ist am Dienstagabend ein Brand ausgebrochen. Durch den Einsatz der Oltner Feuerwehr konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Brandursache und Schadenshöhe bleiben vorerst unbekannt.

Drucken
Teilen
Im sechsten Stock dieses Mehrfamilienhauses hat es gebrannt.

Im sechsten Stock dieses Mehrfamilienhauses hat es gebrannt.

Kapo SO

Am Dienstagabend erhielt die Kantonspolizei Solothurn die Meldung, dass es in einer Wohnung im sechsten Stock eines Mehrfamilienhauses an der Ziegelfeldstrasse in Olten zu einem Brand gekommen ist. Dies schreibt die Solothurner Kantonspolizei in einer Medienmitteilung.

Unverzüglich sei ein grösseres Aufgebot der Feuerwehr Olten ausgerückt und habe mit dem Löscheinsatz begonnen. In der Folge sei das Feuer rasch unter Kontrolle gewesen. Die betroffene Wohnung sei zur Zeit nicht mehr bewohnbar, die übrigen Wohnungen im Mehrfamilienhaus seien aber weitgehend vom Brand verschont geblieben.

Wie die KAPO weiter mitteilt, haben sich zum Zeitpunkt des Brandes keine Personen in der Wohnung aufgehalten. Die Höhe des entstandenen Sachschaden, sowie die Brandursache seien der Polizei noch nicht bekannt und Gegenstand der eingeleiteten Untersuchungen. (mgt)

Aktuelle Nachrichten