Olten
FDP ergänzt dringliche Motion zur Kulturfachstelle mit zusätzlichem Antrag

Die Kulturfachstelle, über die am Donnerstag im Gemeindeparlament der Stadt Olten befunden wird, bewegt die FDP-Fraktion weiterhin.

Drucken
Teilen

Bruno Kissling

Nach ihrer dringlichen Motion, mit welcher Aufgaben der Kulturfachstelle von Olten Tourismus sowie publizistisch vom Stadt- und Kulturmagazin «Kolt» übernommen werden sollen, ergänzt die Fraktion den stadträtlichen Antrag mit folgendem Zusatz, sofern die Kulturfachstelle im Parlament denn eine Mehrheit findet. Die zusätzlichen Kosten der Fachstelle Kultur werden in den Budgets 2019 und 2020 mittelfristig kompensiert.

Das geschieht durch eine auf zwei Jahre befristete Plafonierung der Lohnkosten im Kulturbereich auf dem Niveau des Budgets 2018 des Naturmuseums, des Historischen Museums und des Kunstmuseums sowie der Stadt- und der Jugendbibliothek.

Gemäss FDP beträgt deren Budget 2018 gesamthaft rund 1,765 Millionen Franken. «Damit können die finanziellen Folgen dieser neuen Stelle abgefedert werden, wie das angesichts der finanziellen Lage notwendig ist», schreibt die FDP am Mittwoch in einer Mitteilung. (mgt/otr)

Aktuelle Nachrichten