Olten
«Er wurde regelrecht blockiert»: Mann weigert sich Portemonnaie rauszugeben und wird verprügelt

Auf dem Salzhüsliweg in Olten ist am Dienstagabend ein junger Mann durch zwei Unbekannte überfallen und dabei verletzt worden. Zur Ermittlung der Täter sucht die Polizei Zeugen.

Drucken
Teilen

Um zirka 19.15 Uhr marschierte ein junger Mann von der Winkelunterführung herkommend über die alte Holzbrücke in Richtung Altstadt. Nach dem Einbiegen in den Salzhüsliweg wurde er durch zwei derzeit unbekannte Männer angesprochen und aufgefordert, sein Portemonnaie herzugeben, heisst es in einer Mitteilung der Polizei.

Wie Bruno Gribi, Mediensprecher der Kantonspolizei Solothurn, später gegenüber Tele M1 berichtet, haben die unbekannten Männer den jungen Mann regelrecht blockiert. «Einer stand hinter ihm, der andere vor ihm. Anschliessend haben sie in einer sehr aggressiven Art und Weise das Portemonnaie des jungen Mannes verlangt».

Der Mann weigerte sich aber. Da schlugen die Unbekannten auf ihn ein. Dabei wurde das Opfer verletzt. Ohne Beute flüchteten die beiden Männer schliesslich in Richtung Altstadt.

Beschrieben werden die Täter wie folgt:

  • Unbekannter; 20-22-jährig, zirka 180 cm gross, schlanke kräftige Statur, dunkler Teint. Trug schwarze Daunenjacke, schwarze Trainerhose mit weissem Schriftzug auf dem rechten Hosenbein, dunkle Schuhe, eine Mütze, Kapuze über den Kopf gezogen.
  • Unbekannter; 20-22-jährig, 165-170 cm gross. Trug dunkle Jacke, dunkle Hosen, Mütze, Kapuze über den Kopf gezogen.

Beide Täter sprachen Schweizerdeutsch mit ausländischem Akzent.

Die Polizei sucht zur Ermittlung der Täterschaft Zeugen. Personen, die Angaben zum Vorfall oder zur Identität der Gesuchten machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Solothurn in Olten (Telefon 062 311 80 80) zu melden. (pks/hol)