Olten
Einmal mehr: ein Bilderbuch-Schulfest

Prachtswetter korrelierte positiv mit der Stimmung. Aber auch der Festumzug zum Oltner Schulfest liess keine Wünsche offen.

Urs Huber
Drucken
Teilen
Oltner Schulfestumzug 2015
73 Bilder
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Ohrenschmaus – das Motto des Hübelischulhauses; zierliche Klangkonstrukte mit bunten Bändern sorgten für feine Töne am Festumzug. Bruno Kissling
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015 Kantonale und städtische Behörden
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Oltner Schulfestumzug 2015
Umfrage Schulfest Olten
Umfrage Schulfest Olten
Umfrage Schulfest Olten
Umfrage Schulfest Olten
Umfrage Schulfest Olten
Umfrage Schulfest Olten
Umfrage Schulfest Olten
Umfrage Schulfest Olten
Umfrage Schulfest Olten

Oltner Schulfestumzug 2015

BRUNO KISSLING

Nein, keiner musste am Sonntagmorgen zum Stadthaus hinsehen, ob zum Zeichen der Schulfestdurchführung die Fahne gehisst worden sei. Der Himmel war von allem Anfang an stahlblau und somit klar: Das Schulfest geht planmässig über die Bühne.

Was ganz Spezielles

Für die Schuljugend doch etwas Besonderes: «Also, die erste Teilnahme war wirklich etwas ganz Spezielles», erinnert sich ein Schüler der Klasse 3a Sek B aus dem Froheimschulhaus, der mit seiner Konstruktion ‹Ikarus’ Flügel› an der Stadthausfassade lehnt. «Dann werden die Teilnahmen ein bisschen zur Gewohnheit und jetzt – kurz vor Schulaustritt – freue ich mich über die Konstruktion hier, mit der sich die «Schwingen des Ikarus» in Bewegung versetzen lassen. Selber gemacht, war eine gute Sache,» meint er. Bloss die Teilnahme am Umzug selbst sei nicht mehr so sein Ding.

1400 Kinder in Bewegung

Dann, ab 09.45 Uhr, setzte sich der Festumzug in Gang; rund 1400 Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Behördenmitglieder, Regierungsvertreter, die Stadtmusik Olten und die Musikgesellschaft Wangen sowie zum Finale das Opus One Orchestra aus Laupersdorf. Eröffnet wurde der bunte Reigen vom Bifangschulhaus; dessen Motto «Regenwald» brachte Fische, Schildkröten, Affen an Ästen herumturnend oder farbenprächtige Papageien nach Olten. Ausreissversuche übrigens wurden keine bekannt. Ganz bestimmt nicht ans Ausreissen dachten die Bannfeldschulhäusler, die unter der Prämisse «leuchtend» auftraten und mit bunten Blumengebilden und beschrifteten Shirts Lust auf Sommer(ferien) versprühten.

Ohrenschmaus vom Hübeli

Es folgte, mit etwas gebührendem Abstand, das Hübelischulhaus. Fast gar filigrane Gebilde mit feinen Klangkörpern und Bändern besetzt trugen die Schüler – bald hochgestemmt, bald vor dem Körper gehalten, durch die Strassen Oltens. Letztmals unter ihnen: Lehrer Markus Schmid. «Ich nehms eigentlich noch locker, aber es ist wie immer – auch beim letzten Mal: spannend die Kreationen zu präsentieren.»

Noch nicht am Ende aller Schulfeste angekommen ist Kindergärtnerin Therese Arnet, die sich selbst als «Dinosaurier vom Säli» bezeichnet. «Schulfeste, immer wieder schön», sagt sie. Und eine gute, unkomplizierte Gelegenheit, mit vielen Eltern ungezwungen in Kontrakt zu treten und als Schulverbund auftreten. Heuer habe das Sälischulhaus am Umzug das Jahresthema Judo vorgestellt. Also stand Japan und die Kampfkunst des fernöstlichen Landes im Vordergrund. Zudem führten die Kinder japanischen Schriftzeichen auf Spruchbänder mit, die übersetzt Hoffnung, Liebe oder Sanftheit bedeuten. «Das Jahresthema hat sich ausserordentlich bewährt», zieht Arnet Bilanz.

Das Schulklima habe sich merklich verbessert. «Vieles ist ruhiger geworden durch das Thema», bemerkt sie. Jetzt, nach dem Festumzug, verabschiedet sie sich vor der Dünnernbrücke von ihren Schützlingen; aber erst, wenn diese in die Obhut der Eltern übergeben worden sind. «Dieses Jahr klappt das nicht schlecht», weiss Therese Arnet. In manchen Jahren müsse man die Eltern per Handy aufbieten. Vor allem dann, wenn Eltern noch keine Erfahrung hätten mit Schulfesten oder allenfalls über zuwenig Sprachkenntnisse verfügten.

Traumfänger und Musik en gros

Item: Unter der Prämisse «Traumhaft» zog auch das Heilpädagogische Schulzentrum durch die Gassen der Stadt: ausgerüstet mit Traumfängern jedwelcher Couleur und offensichtlichem Frohmut. Frohmut überall auch auf der Schützi, lachende Gesichter zwischen mit Helium gefüllten Ballonen, Soft-Eis, Pommes, Kuchen und Konsorten. Dazu gabs Musik en gros von allen Seiten: Konzerte der Musikschule, Konzerte einstiger Musikschüler und auch von Knackeboul, dem Rapper und Beat-Boxer als Star der Nachmittags.

Aktuelle Nachrichten