Sachbeschädigung
Eingeschlagene Fenster und Türen: Mit Metallstange bewaffneter Vandale wütete in Olten

In Olten wurden am Mittwochabend in zahlreichen Quartieren Sachbeschädigungen begangen. Dank Hinweisen aus der Bevölkerung konnte die Kantonspolizei kurz nach den Vandalenakten einen tatverdächtigen Mann festnehmen.

Drucken
Teilen
Sachbeschädigungen 24. Januar 2018 in Olten
4 Bilder
Der Polizei wurden Sachbeschädigungen im Bereich der Neuhardstrasse, Von Roll-Strasse, Grundstrasse, Ringstrasse, Ziegelfeldstrasse sowie in der Winkelunterführung gemeldet.
Die Schadensumme beziffert sich gemäss einer ersten Schätzung auf über 20'000 Franken.
Der 42-jährige Grieche ist geständig.

Sachbeschädigungen 24. Januar 2018 in Olten

Kapo SO

Am Mittwochabend wurde der Kantonspolizei Solothurn kurz vor Mitternacht gemeldet, dass ein Mann im Bereich der Ringstrasse mit einer Metallstange «Sachen» zusammenschlägt. Dank Hinweisen aus der Bevölkerung und guten Angaben zum Signalement konnte eine Patrouille der Kantonspolizei Solothurn kurz darauf einen 42-jährigen Griechen als mutmasslichen Täter anhalten. Dieser wurde für weitere Ermittlungen vorläufig festgenommen.

Bei der Polizei wurden in der Folge zahlreiche Sachbeschädigungen gemeldet, welche im Bereich der Neuhardstrasse, Von Roll-Strasse, Grundstrasse, Ringstrasse, Ziegelfeldstrasse sowie in der Winkelunterführung begangen worden sind. An diesen Örtlichkeiten wurden mehrere Schaufensterscheiben eingeschlagen sowie Türen, Fenster, Werbetafeln, Briefkästen, Leuchtreklamen, Blumentöpfe und eine Barriereabschrankungen beschädigt.

Die gesamte Schadensumme beziffert sich gemäss einer ersten Schätzung auf über 20'000 Franken. Der Mann ist geständig und wird sich für nun vor der Justiz zu verantworten haben. (pks)

Aktuelle Nachrichten