Hägendorf

Eine «Rote Null» in der Rechnung ist noch möglich

Covid-19 hinterlässt deutliche Spuren im Finanzbereich der Gemeinde.

Covid-19 hinterlässt deutliche Spuren im Finanzbereich der Gemeinde.

Der Gemeinderat von Hägendorf hat an seiner letzten Sitzung vom aktuellen Stand der Jahresrechnung 2020 zur Kenntnis genommen. Sichtbar wird auf jeden Fall, dass Covid-19 deutliche Spuren im Finanzbereich hinterlässt. Stichworte hiezu sind Reinigungen, Unterhalt, Anlässe, Mieten.

Ebenso stellt der Rat fest, dass die Steuereinnahmen noch nicht auf Kurs sind. Einerseits ist der Kanton mit den Veranlagungen im Rückstand, andererseits ist festzustellen, dass die Steuereingänge bisher verzögert erfolgen und die Zahlungsmoral in den letzten Jahren tendenziell gesunken ist.

Bezüglich der mangelnden Zahlungsmoral wurde der Verwaltungsleiter beauftragt, gezielt Massnahmen zur Gegensteuerung einzuleiten. Aus Sicht der Finanzverwaltung ist eine «rote Null» – eine ausgeglichene Rechnung – fürs laufende Jahr noch möglich. (mgt/otr)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1