Schönenwerd
Eine Aargauer Firma schnappt der anderen das Kosthaus vor der Nase weg

Nicht die Bromer Immobilien AG aus dem aargauischen Seon hat das Bally-Kosthaus in Schönenwerd gekauft. Die neue Besitzerin kommt zwar aus demselben Kanton, aber aus Rupperswil. Gestern wurden die Verträge unterzeichnet.

Merken
Drucken
Teilen
Das ehemalige Kosthaus von Bally in Schönenwerd gehört jetzt der Firma STPC-Hediger und Partner AG aus Rupperswil.

Das ehemalige Kosthaus von Bally in Schönenwerd gehört jetzt der Firma STPC-Hediger und Partner AG aus Rupperswil.

Bruno Kissling

Es schien nur noch eine Formalität zu sein, bis die Bromer Immobilien AG, Seon AG, das Gebäude übernehmen konnte (wir berichteten). Doch es kam anders: «In letzter Minute ist ein weiterer Interessent aufgesprungen. Wie sich herausstellte, machte er ein besseres Angebot als die Bromer Immobilien AG», vermeldete Annamarie Haas, zuständige Sachbearbeiterin vom Kantonalen Konkursamt.

Nach monatelangen Abklärungen ist nicht nur der neue Eigentümer bekannt, sondern die Unterzeichnung des Kaufvertrages konnte gestern Donnerstagnachmittag auf dem Konkursamt unter Dach und Fach gebracht werden. Das Kosthaus gehört nun der Firma STPC-Hediger und Partner AG, Rupperswil AG. Wie Geschäftsführer Martin Eitelbuss auf Anfrage erklärte, wolle man gleich nach der Unterzeichnung Kontakt zur Einwohnergemeinde, zur Ballyana-Stiftung und zum Kanton aufnehmen, um abzuklären, welche Möglichkeiten es für eine Umnutzung gäbe. Es solle eine Bedürfnisanalyse erstellt werden. Noch dieses Jahr wolle man einen Architekten mit einbeziehen und einen Gestaltungsplan erstellen.

Gemeindepräsident Peter Hodel ist «froh, endlich den neuen Eigentümer zu kennen». Er hoffe auf baldige Kontaktaufnahme und dass die künftige Nutzung «der Geschichte des Hauses gerecht wird und es mit Leben gefüllt wird, das sich der Umgebung anpasst». (bw)