50-jähriges Bestehen
Ein Jubiläum ohne betriebsbereite Anlage: Der Minigolfclub Olten appelliert an die Stadt

Der Minigolfclub feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen und appelliert an die Stadt Olten, mehr für die verwaiste Anlage im Kleinholz zu tun. Ein würdiges Jubiläumsjahr lässt er sich allerdings nicht nehmen.

Jürg Salvisberg
Merken
Drucken
Teilen
Seit August 2016 geschlossen: die Minigolfanlage im Kleinholz. (Archiv)

Seit August 2016 geschlossen: die Minigolfanlage im Kleinholz. (Archiv)

Bruno Kissling

Der Minigolfclub Olten will die Feste feiern, wie sie fallen, auch wenn die Umstände früher mehr dazu eingeladen hätten. Auch an der 50. Generalversammlung im Hotel Arte schwebte die nach dem Konkurs der Minigolf Kleinholz AG weiter ungeklärte Situation um die seit August 2016 geschlossene Anlage im Kleinholz als unsichtbares Fragezeichen im Raum.

Dazu verzeichnete der Minigolfclub auch wegen anfänglicher Personalnot sportlich schon bessere Jahrgänge als 2017: Dennoch stellte der mehrfache Schweizer Meister schliesslich zwei Teams auf die Beine und belegte an den Mannschaftsmeisterschaften den Rang 2 in der NLA und den Rang 4 in der NLB. «Wir waren stärker als alle an uns gemachten Prognosen», durfte Peter Arber feststellen. Der Präsident appellierte einmal mehr an die Stadt Olten, sich mehr für die Outdoor-Minigolfanlage einzusetzen. «Erkennt doch endlich, was für eine tolle und günstige Freizeit-Institution Olten mit seiner 50-jährigen Minigolfgeschichte bisher hatte.»

Programm trotz fehlender Anlage

Der als Minigolfclub Kleinholz 1968 gegründete und sechs Jahre später in Minigolfclub Olten umgetaufte Verein will sich trotz fehlenden betriebsbereiten Bahnen in seinem Ursprungsquartier ein würdiges Jubiläumsjahr nicht nehmen lassen. Im Budget 2018 sieht er 7500 Franken für einen Jubiläumsausflug und einen Jubiläumsabend vor. Den zu erwartenden Verlust von 8270 Franken kann er mit seiner soliden Vermögenslage gut wegstecken. Das vergangene Jahr hatte bei Ausgaben von 8998 Franken mit einem Defizit von 1338 Franken abgeschlossen.

Kontinuität im Vorstand

Dass familiäre Geselligkeit und Kontinuität beim 56 Mitglieder zählenden Minigolfclub einen hohen Stellenwert haben, davon zeugt nicht nur das Programm rund um den 50. Geburtstag. Auch der Vorstand mit Peter Arber (Präsident), Thomas Rickenbacher (Vizepräsident), Urs Schmid (technischer Leiter), Martin Hug (Kassier) und Melanie Mathys (Sekretariat) dürfte noch ein paar Jahre anhängen.