Ehrung
«Ausstrahlung wie kein Zweiter»: Alex Capus heimst Kulturpreis 2021 der Stadt Olten ein

Der Schriftsteller und Kulturvermittler Alex Capus erhält eine weitere Auszeichnung. Seine Heimatstadt überreicht Olten den Kulturpreis 2021.

Drucken
Teilen
Der Oltner Schriftsteller Alex Capus (links) mit seinem Verleger Thomas Knapp (rechts) stellte im März 2020 sein neustes Buch "Als Gottfried Keller im Nebel den Weg nach Hause nicht mehr fand" vor. Nun erhält er den Oltner Kulturpreis 2021.

Der Oltner Schriftsteller Alex Capus (links) mit seinem Verleger Thomas Knapp (rechts) stellte im März 2020 sein neustes Buch "Als Gottfried Keller im Nebel den Weg nach Hause nicht mehr fand" vor. Nun erhält er den Oltner Kulturpreis 2021.

Bruno Kissling
sko

Der Kulturpreis 2021 der Stadt Olten geht an den Schriftsteller und Kulturvermittler Alex Capus. Trotzdem Capus schon mehrere Preise, auch von der Stadt Olten erhalten habe, besitze er «wie kein Zweiter Ausstrahlungskraft in die Schweiz und über deren Grenzen hinaus, von der auch seine Heimatstadt Olten zehren dürfe, deren Entwicklung er mit zugleich kritischem wie auch wohlgesinntem Blick begleite». So begründet der Oltner Stadtrat seine Wahl.

Neben seinem Wirken als Schriftsteller, werde auch seine Tätigkeit als Kulturvermittler gewürdigt. Dies tut er im Rahmen von Konzerten, Lesungen und weiteren kulturellen Events in seiner Galicia Bar. Die Preisverleihung sei am 6. Juni im Rahmen der dann bestehenden Möglichkeiten geplant.

Zum Kulturpreis

Jeweils zum Ende der Amtsperiode vergibt der Stadtrat von Olten Kulturpreise für kulturelles, künstlerisches oder kulturkritisches Schaffen sowie an Personen und Institutionen aus Stadt und Region, die das Kulturschaffen besonders gefördert haben. Das Reglement über die Förderung des kulturellen Schaffens in Stadt und Region Olten sieht die Kategorien Kulturpreis, Anerkennungspreise, Förderpreise und Ehrengaben vor.

Für die diesjährige Vergabe hat der Stadtrat anstelle der 2017 vom Volk aufgehobenen Kulturförderungskommission eine fünfköpfige Jury aus den Sparten Musik, Theater/Schauspiel/Regie, Literatur/Spoken Word, Bildende Kunst/Fotografie und Tanz eingesetzt, bestehend aus Rosmarie Grünig, Leiterin Ballettabteilung des Dance Studios Olten, Katja Herlach, stv. Leiterin Kunstmuseum Olten, Marianne Hertner, Leiterin Bibliothek FHNW, Heinz Schoenenberger, Dirigent, Trompeter und Komponist, und Christoph Schwager, Leiter Schwager Theater und Schwager Institut.

Weitere Preise verliehen

Neben dem Hauptpreis für Alex Capus vergibt der Stadtrat auf Antrag der Jury fünf Anerkennungspreise, zwei Förderpreise und vier Ehrengaben. Mit dem Anerkennungspreis ausgezeichnet werden die Veranstalter von zwei der wichtigsten Kulturevents in Olten, Oltner Kabarett-Tage und Tanz in Olten, bei denen die Jury insbesondere die umfangreiche ehrenamtliche Arbeit und die Nachwuchsarbeit würdigt, welche in ihren Reihen geleistet werden.

Einen Anerkennungspreis erhalten auch Gitarrist und Komponist André Kunz, der sich als stiller, aber konsequenter und herausragender Schaffer einen Namen gemacht hat, Slam Poet Kilian Ziegler, der in seinen Texten und Kolumnen mit unverkennbaren Wortspielen, intelligentem Humor und in seinen Bühnenprogrammen zudem mit bestechender Präsenz begeistert, und Lisa Christ, die sehr erfolgreich auf vielen sprachlichen Hochzeiten tanzt: Spoken Word, Autorin, Kabarettistin und Kunstvermittlerin.

Förderpreise und Ehrengaben

Förderpreise gehen an Martina Baldinger, die als Künstlerin, Kulturvermittlerin und Aktivistin tätig ist und deren künstlerische Praxis wie auch ihre soziale Kulturarbeit auf die kritische Beschäftigung mit zwischenmenschlichen Beziehungen sowie Arbeits- und Lebensbedingungen abzielt, und an die beiden Saxophonistinnen Vera Wahl und Manuela Villiger vom Duo «eventuell», die nach alternativen Formen und Wegen suchen, zeitgenössische Musik authentisch aufzuführen, und dabei neue Klänge mit multimedialem Umfeld erfinden.

Und schliesslich gehen Ehrengaben in Form eines Kunstwerks an vier Adressaten: an den Verein Pro Kultur Olten für sein Engagement in schwierigen Zeiten für die Oltner Kulturszene, an die Kulturmäzene Marlies und Christian Pflugshaupt für ihre grosszügige und vorbehaltlose Unterstützung des lokalen kulturellen Schaffens, an Iris und Christof Schelbert für die langjährige Organisation des Oltner Kunstmarkts auf der Alten Brücke und an den Doyen der Oltner Kulturszene, Peter André Bloch, spezifisch für sein Wirken während 41 Jahren als Herausgeber der Oltner Neujahrsblätter.

Aktuelle Nachrichten