Bürgerspital Solothurn
Die Traumatologie hat einen neuen Leiter

Ab dem 1. Juni 2017 wird die Traumatologie ein Teil der Orthopädischen Klinik am Kantonsspital sein. Bisher war sie ein Teil der Chirurgischen Klinik gewesen. Die Leitung der Traumatologie wird Michael Schmelz übernehmen.

Drucken
Teilen
Michael Schmelz wird die Leitung der Traumatologieabteilung des Kantonsspitals Olten übernehmen.

Michael Schmelz wird die Leitung der Traumatologieabteilung des Kantonsspitals Olten übernehmen.

zvg/Bruno Kissling

Das Kantonsspital Olten überträgt per 1. Juni 2017 die Traumatologie (Verletzungen am Bewegungsapparat) von der Klinik für Chirurgie an die Orthopädische Klinik. Am Bürgerspital Solothurn wurde diese Umgliederung bereits vorgenommen. Im Zuge der Neuorganisation werden auch die Namen der Kliniken angepasst. Die Chirurgische Klinik wird laut Pressemitteilung zur Klinik für Viszeral-, Thorax und Gefässchirurgie, die Orthopädische Klinik wird zur Klinik für Orthopädie und Traumatologie des Bewegungsapparates.
Als neuen Leiter der Traumatologie am Kantonsspital Olten wurde nach Angaben der Solothurner Spitäler Dr. med. Michael Schmelz verpflichten. Er folgt auf Dr. med. Lukas Meier, welcher in den Ruhestand tritt. Michael Schmelz ist Facharzt für Chirurgie und besitzt einen Schwerpunkt in Notfallmedizin.
Aus seinen früheren und seiner aktuellen Tätigkeit in Basel bringt Michael Schmelz eine breite Erfahrung aus einer Koordinationsfunktion an der Schnittstelle zwischen Orthopädie und Chirurgie auf der Notfallstation mit. Eine Aufgabe, die ihm auch in Olten obliegen wird. Ausserdem wird er die Weiter- und Fortbildung von Medizinstudierenden, Assistenz- und Oberärzten in seinem Fachbereich verantworten.
Die Traumatologie stand bisher unter der Leitung von Dr. med. Lukas Meier, der das Behandlungsangebot der Chirurgischen Klinik in Olten seit 1992 wesentlich mitgeprägt hat und nun in den Ruhestand tritt. (mgt)

Aktuelle Nachrichten