Heute Abend spielt die Oltner Band «Memory Of An Elephant» in der Galicia Bar Lieder von ihrem neuen Album «Echoes». Dieses ist am 17. März erschienen und umfasst zwölf Songs. Es ist das erste Album der sechsköpfigen Band, nachdem sie 2015 bereits eine EP, ein Art Mini-Album, herausgegeben hat.

Auf dem Cover ist ein stilisierter, umgedrehter Regenbogen zu sehen., den Bandmitglied Jukka Altermatt so erklärt: «Der Regenbogen steht für die Farbigkeit des Albums, die entstanden ist, weil alle Bandmitglieder mindestens einen Song geschrieben haben. Verkehrt ist er, weil wir mit unserer Musik nicht nur die schöne Seite des Lebens, sondern auch dessen Kehrseite thematisieren.» Dennoch sind die meisten Stücke auf dem Album leicht und energiegeladen, wie eine Hörprobe zeigt.

Entstanden ist die Band im Jahr 2011 als Duo, das auf die Genres Pop und Singer-Songwriter ausgerichtet war. Bis heute ist die Gruppe auf sechs Mitglieder angewachsen und widmet sich mehr dem Folk, wobei die Einflüsse aus dem Pop nie ganz verloren gegangen sind. Die für den Folk typischen Instrumente Mandoline und Banjo haben einen dauerhaften Platz bei «Memory Of An Elephant» gefunden und deren Stil geprägt.

Drummer Jukka Altermatt sagt: «Vor allem diese Instrumente haben dazu beigetragen, dass sich unser Stil durch das ganze Album zieht, obwohl verschiedene Komponisten beteiligt waren. Die Band erfreut sich auch ausserhalb der Region wachsender Beliebtheit. Zum Beispiel traten sie am Gurtenfestival und am Andermatt Live auf. Kommende Grossanlässe sind das Zermatt Unplugged und das Summerstage Basel, wo die Oltner als Vorgruppe von «Söhne Mannheims» auftreten.

«Memory Of An Elephant», heute um 22 Uhr, Galicia Bar Olten, Eintritt 20 Franken.