Olten

Die Disteli-Gespräche sind lanciert: Der Stadtrat lud zum Gedankenaustausch ein

..

Stadtrat von Olten lud Fraktionsvertretende aus dem Gemeindeparlament zum Gedankenaustausch.

Zum Thema Jahresprogramm 2020 lud der Stadtrat von Olten kürzlich Vertretungen der im Gemeindeparlament vertretenen Fraktionen zu einem Informations- und Gedankenaustausch ein. In Erinnerung an den aufmüpfigen Oltner Maler und Polit-Karikaturisten Martin Disteli wurde das als Serie angedachte Treffen als 1. Disteli-Gespräch tituliert; aufgrund der dort beheimateten Disteli-Sammlung fand es im Erdgeschoss des Kunstmuseums Olten statt.

Nach einem Rückblick auf das vergangene Jahr mit dem Sanierungsabschluss der Alten Brücke, der Eröffnung des Hauses der Museen, dem Architekturwettbewerb für das neue Schulhaus Kleinholz und der Mitwirkung Neuer Bahnhofplatz als einigen Höhepunkten wies der Stadtrat auf seine generellen Ziele für das laufende Jahr hin: Mit der Definition von Eckpunkten für die Ortsplanung und die Klimapolitik sollen wichtige Grundlagen für die künftige Entwicklung erarbeitet werden. Voranbringen will der Stadtrat wichtige Infrastrukturprojekte, ermöglichen möchte er Arealentwicklungen privater Investoren. Und generell gilt es, den finanziellen Spielraum für die geplanten Investitionen zu sichern.

Ortsplanrevision, Klimastrategie und Neuer Bahnhofplatz gehörten auch zu den Highlights aus dem Jahresprogramm 2020, für welche der Stadtrat das geplante Vorgehen den Fraktionsvertreterinnen und -vertretern zur Diskussion stellte. Weitere Themen waren die Erneuerung des Kunstmuseums und die Nutzungen an der Kirchgasse, die Umsetzung des Projekts SIP (Sicherheit Intervention Prävention) und das Personalmanagement bei der Stadtverwaltung Olten. Erwartungsgemäss waren sich die Anwesenden nicht in allen Bereichen einig, wohl aber darin, dass solche informellen Gespräche auch weiterhin zu wichtigen Themen und Vorhaben geführt werden sollen. (sko)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1