«Stadtarbeiter» unterwegs
Der Shutdown in Olten hat Auswirkungen - Kabarettist Michael Elsener zeigt welche

Der Shutdown macht der Stadt Olten zu schaffen. Kabarettist Michael Elsener ging als selbsternannter Stadtarbeiter vor Ort und zeigte der Bevölkerung die Auswirkungen des fehlenden Budgets.

Drucken
Teilen
Kabarettist Michael Elsener ergreift Massnahmen zum Shutdown. Das Polizeiauto wird kurzerhand verkauft.

Kabarettist Michael Elsener ergreift Massnahmen zum Shutdown. Das Polizeiauto wird kurzerhand verkauft.

Screenshot/Michael Elsener

Nicht nur die USA ist betroffen. Die Rede ist vom Shutdown. Vor Kurzem traf es nun auch die Stadt Olten – allerdings nicht so dramatisch wie in Übersee. In der Dreitannenstadt liegt kein genehmigtes Budget vor. Also müssen Massnahmen ergriffen werden.

Der Schweizer Kabarettist Michael Elsener, der sonntags jeweils in der «Late Update»-Show auf SRF1 zu sehen ist, schlüpfte in die Rolle eines Oltner Stadtarbeiters und zeigte so den Bewohnern die Auswirkungen des «Mini-Shutdowns». Er stellte sich die Frage: Wie kommt Olten zu Geld?

Ein Video zeigt Elsener, wie er in oranger Leuchtweste «Ausser Betrieb»-Schilder an Abfallkübel klebt, das Stadthaus und Polizeiautos verkaufen will und die Passanten bittet, doch ihre Schuhe auszuziehen, um die Holzbrücke zu schonen.

Mit gewohnt charmantem Umgang weist er die Leute auf das Budgetproblem hin. Teils verwirrt und teils skeptisch werden Elseners Aufforderungen aber dann doch Folge geleistet. (daa/ldu)