Nach erfolgreichem Abschluss der dazu insbesondere in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 geführten intensiven Verhandlungen konnte das Geschäft nun den beiden Generalversammlungen zum Beschluss vorgelegt werden. Während sich für die Mitglieder der Sektion Aargau West durch die Fusion kurzfristig wenig ändert, werden die Mitglieder der heutigen Sektion Olten-Balsthal von vermehrten Dienstleistungen einer grösseren Organisation profitieren können. Reka-Checks können künftig auf dem Sekretariat Aarau abgeholt werden oder werden auf Wunsch auch zugestellt.

Präsident Franz Xaver Bühler konnte 21 Mitglieder zur ausserordentlichen Generalversammlung des Kaufmännischen Verbandes Olten-Balsthal im Restaurant Aarhof in Olten begrüssen. Im Mittelpunkt dieser zugleich letzten Versammlung stand der traktandierte Zusammenschluss mit dem Kaufmännischen Verband Aargau West zu einem neuen Verband mit den Namen «Kaufmännischer Verband Aarau-Mittelland». Dem Geschäft wurde einstimmig zugestimmt, indem der Fusionsvertrag in der vorgelegten Fassung und die Statuten der neuen Gesellschaft mit einer kleinen redaktionellen Änderung genehmigt wurden.

Der Präsident des Kaufmännischen Verbandes Aargau West, Hansjörg Baumberger, durfte zu dessen Generalversammlung vom 7. Mai in der Aula im Pestalozzischulhaus in Aarau rund 50 Mitglieder begrüssen. Nach den üblichen Traktanden wurden der Fusionsvertrag und die Statuten auch durch diese Versammlung einstimmig genehmigt. Damit ist der Zusammenschluss zum «Kaufmännischen Verband Aarau-Mittelland» endgültig besiegelt und die Fusion rückwirkend auf den 1. Januar 2019 in Kraft getreten.

Der aus der Fusion entstandene Kaufmännische Verband Aarau-Mittelland wird von Hansjörg Baumberger präsidiert und Ruth Richner ist die Geschäftsleiterin ad Interim. (mgt/otr)