In der Nacht auf Dienstag ging kurz vor 5 Uhr bei der Kantonspolizei Solothurn die Meldung ein, dass bei einem Einfamilienhaus an der Rehgasse in Matzendorf ein freistehender Holzschopf brennt.

Durch die rund 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren Matzendorf und Aedermannsdorf konnte das Feuer in der Folge rasch unter Kontrolle gebracht und so ein Übergreifen der Flammen auf das Hauptgebäude verhindert werden.

Mehrere 1'000 Franken Sachschaden

Verletzt wurde niemand. Am Holzschopf entstand ein Schaden von mehreren 1'000 Franken. Die Brandursachenabklärung durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei ergab, dass noch nicht restlos ausgekühlte Asche, welche hinter dem Holzschopf deponiert worden ist, zum Brandausbruch geführt hat. (mgt)