Fahrplanwechsel

Das sind die wichtigsten Neuerungen im Busnetz der Region Olten

Auf der Linie 502 Trimbach–Olten–Dulliken wird der Viertelstundentakt von Montag bis Freitag abends um eine Stunde verlängert. (Archiv)

Auf der Linie 502 Trimbach–Olten–Dulliken wird der Viertelstundentakt von Montag bis Freitag abends um eine Stunde verlängert. (Archiv)

Zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember gibt es bei den Busbetrieben Olten Gösgen Gäu einige Änderungen.

Auf den Fahrplanwechsel am 15. Dezember hin ergeben sich einige Anpassungen bei den Busbetrieben in der Region Olten. Diese betreffen vor allem verlängerte Betriebszeiten und Verlängerungen des Viertelstundentakts auf einigen Linien.

Die Linie 501 Olten–Egerkingen erhält von Montag bis Samstag nach 19 Uhr ein zusätzliches Kurspaar. Auf der Strecke Olten–Schönenwerd wird die Betriebszeit um eine Stunde verlängert, bevor der Rundkurs der Linien 501 und 507 einsetzt.

Auf der Linie 502 Trimbach–Olten–Dulliken wird der Viertelstundentakt von Montag bis Freitag abends um eine Stunde verlängert.

Die Linie 503 Bornfeld–Olten Bahnhof–Meierhof erhält von Montag bis Freitag einen durchgehenden Halbstundentakt.

Auf der Linie 505 werden die Fahrzeiten nach 20 Uhr geringfügig angepasst und das Spätangebot 23.07 Uhr ab Olten Bahnhof fährt Montag bis Samstag zurück bis Wangen bei Olten.

Die Betriebszeiten der Linie 507 Egerkingen–Kleinwangen–Olten–Lostorf–Niedergösgen werden abends um eine Stunde verlängert, bevor der Rundkurs der Linie 501 und 507 einsetzt.

Alle Kurse der Linie 508 Oftringen–Aarburg–Olten verkehren neu von/nach Perry-Center. Der Viertelstundentakt wird Montag bis Freitag abends um eine Stunde verlängert. Die Haltestelle Oftringen Center A1 wird durch die Linie 508 nicht mehr direkt angefahren. Um diese Haltestelle zu erreichen, muss ab Kreuzplatz auf die Linie 3 von Aargau Verkehr umgestiegen werden.

Die Linie 509 Bornfeld–Olten Bahnhof–Starrkirch/Wil–Dulliken erhält von Montag bis Freitag einen durchgehenden Halbstundentakt.

Auf der Postauto-Linie 126 Oensingen–Neuendorf–Wolfwil–Olten werden im Egerkinger Industriegebiet zwei Haltestellen neu benannt und eine neue eingerichtet. Die Haltestelle «Spirig» heisst neu «Ganggeler» und «Bifang» heisst neu «Widenfeld». Die neue Haltestelle in der Einmündung der Unterführungsstrasse in die Gäustrasse übernimmt den Namen «Bifang». (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1