Olten
Das sind die Sportlerinnen und Sportler des Jahres

Am Montagabend wurden in der Schützi die Sportler mit herausragenden Leistungen von der Stadt Olten geehrt.

Drucken
Teilen

Bruno Kissling

Ob ein Podestplatz bei einer Schweizer Meisterschaft oder ein Diplomrang an Europa- oder Weltmeisterschaften: Wer an der Sportlerehrung von der Stadt Olten ausgezeichnet werden will, muss etwas geleistet und viel Zeit ins Training investiert haben.

Diesen Umstand erwähnte auch Stadträtin Iris Schelbert, die als neue Vorsteherin der Direktion Bildung und Sport gestern Abend zu den Anwesenden in der Schützi sprach: «Ich kann mir vielleicht gar nicht vorstellen, wie viele Stunden ihr investiert, um an das erreichte Ziel zu kommen.»

Wer an der Spitze sein wolle, bekomme nichts geschenkt, sagte sie und erzählte von ihrem 18-jährigen Neffen, der mittlerweile auf europäischen Niveau schwimmt. (fmu)

Sportlerehrungen 2017

17 Einzelsportler, 2 Mannschaften und 1 Funktionär wurden ausgezeichnet

Einzelsportler Talents

- David Beck, TV Olten

- Janine Frei, Luftgewehrschützen Olten

- Marius Kaiser und Siri Nyfeler, beide Orientierungslauf Regio Olten

Einzelsportler Elite/Aktive

- Stefan Grob, TV Olten

- Cynthia Mathez, Para-Badminton

- Roger Nützi, Orientierungslauf Regio Olten

- Doris Schweizer, Radsport Strasse und Zeitfahren

Einzelsportler Senioren

- Jürg Stäheli, Beat Näf, Kristina Da Fonseca Engelhardt und Cornelia Hodel, alle TV Olten Leichtathletik

- Bruno Kamber, Schachclub Olten

- Andreas Wyss, Franz Wyss und Brigitte Häfeli, alle Orientierungslauf Regio Olten

- Arlette Maurer, 10 km Strassenlauf

Mannschaftssportler

- SC Dreitannen: Team Devils

- Einradhockey

- HC Olten: U14 Mädchen, Landhockey.

Funktionär

- Benvenuto Savoldelli, Ex-Verwaltungsratspräsident EHC Olten

Aktuelle Nachrichten