Nach der Überprüfung der Funktionstüchtigkeit der Betriebssysteme wurde die Anlage angefahren, wie die Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG (KKG) mitteilte.

Um die Reparatur ausführen zu können, war das AKW am Samstagabend vom Netz genommen worden. Der Schutz von Mensch und Umwelt war jederzeit gewährleistet, wie das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat (ENSI) feststellt.