Wangen
Dach des Hallenbads soll saniert werden

Der Gemeinderat von Wangen möchte, dass die Decke des Hallenbads saniert wird und genehmigt den Nachtragskredit.

Merken
Drucken
Teilen
Der Gemeinderat entschied sich für die Sanierung.

Der Gemeinderat entschied sich für die Sanierung.

Bruno Kissling

Nach dem kalten Januar und den darauffolgenden Niederschlägen sind an der Decke des Hallenbades im Hinterbüel dunkle Flecken als Folge von undichten Stellen im Dach entstanden, wie der Gemeinderat Wangen mitteilt. Die defekte Folie wurde provisorisch repariert. Sondagen nahe des Lecks zeigten, dass die Isolation und der Beton in diesen Bereichen trocken sind.
Die Wahrscheinlichkeit, dass die Folie in nächster Zeit weitere Schäden aufweist, ist sehr gross. Es ist das dritte Mal, dass Reparaturarbeiten am Flachdach anfielen. Das Flachdach stammt von 1965. Eine Teilsanierung ist nicht zweckmässig und würde zu deutlichen Mehrkosten gegenüber einer Totalsanierung führen. Die Sanierung des Flachdaches ist im Finanzplan im Jahr 2020 mit 300'000 Franken vorgesehen. Die Kostenschätzung stammt aus dem Jahr 1991. Für den Nachtragskredit wurden die Kosten jetzt erneut abgeschätzt. Sie belaufen sich auf 320'000 Franken.

Der Rat hat dem Nachtragskredit über 320'000 Franken einhellig zuhanden der Rechnungs-Gemeindeversammlung vom 19. Juni zugestimmt. Nach der Zustimmung durch die Gemeindeversammlung kann die Investition über 300'000 Franken für das Jahr 2020 im Finanzplan gestrichen werden. (bww/otr)