Das Engagement von CULTIBO schafft vielfältige Angebote für die Bevölkerung von Olten Ost, welche zu einem gelungenen Zusammenleben und einer erfolgreichen Integrationsarbeit im Bifangquartier beitragen. Das CULTIBO kann nur durch einen grossen Anteil an Freiwilligenarbeit betrieben werden und gestaltet das Programm unter Miteinbezug der Besuchenden. Diese wichtige Arbeit wird mit dem Sozialpreis 2018 und einem Preisgeld von 20'000 Franken gewürdigt.

Vier Anerkennungspreise

Den vier ebenfalls Nominierten, der Metzgerei Friedli, Kappel, der freiwilligen Asylschule, Aetingen und Lüterswil, dem Café Wortschatz, Balsthal und dem Verein Buechehof, Lostorf, erhält je einen Anerkennungspreis in der Höhe von 5‘000 Franken.

Den Anerkennungspreis erhielt die Metzgerei Friedli, Kappel, für den Beitrag zur beruflichen Förderung und der Integration von Menschen mit einem erschwerten Zugang zum Arbeitsmarkt.

Die freiwillige Asylschule, Aetingen und Lüterswil, wurde mit dem Anerkennungspreis für die vielen ehrenamtlich geleisteten Stunden in den Deutsch- Integrationskursen für Asylsuchende gewürdigt. 

Einen weiteren Anerkennungspreis erhielt das Café Wortschatz, Balsthal, für den freiwilligen Einsatz zugunsten des Spracherwerbs und der regionalen Vernetzung von Asylsuchenden.

Der Verein Buechehof wurde für das Projekt «Kiosk» und den wichtigen Beitrag zum gleichberechtigten Miteinander von kognitiv beeinträchtigten Menschen ebenfalls mit einem Anerkennungspreis ausgezeichnet.

Der Sozialpreis des Kantons Solothurn, der zum zwölften Mal ausgeschrieben worden war, stiess erneut auf grosses Interesse. Insgesamt standen der Expertenjury 30 qualitativ hochstehende Eingaben von Unternehmen, Institutionen, Vereinen, Teams sowie Einzelpersonen zur Auswahl. (mgt)