Olten

Brückenbrand zieht erste Folgen nach sich: Velobörse Olten muss abgesagt werden

Dieses Jahr findet keine Velobörse auf der Holzbrücke statt.

Dieses Jahr findet keine Velobörse auf der Holzbrücke statt.

Nachdem die Pro Velo Region Olten (vormals IG Velo Olten) seit über 25 Jahren eine Velobörse auf der Holzbrücke durchgeführt hat, war auch am 5. Mai 2018 eine solche geplant. Nun muss die Velobörse ausfallen.

Nach dem Brand vom 28. März kommt die Holzbrücke als Durchführungsort nicht infrage und ein Ersatzort, der den Anforderungen an diesen Grossanlass gerecht geworden wäre, konnte nicht gefunden werden.

Geprüft wurden etwa die Standorte Winkelunterführung, Kirchgasse oder Schützi. «In der Winkelunterführung etwa lassen sich keine Testfahrten machen und der Ort ist, im Gegensatz zur alten Brücke, auch gesäumt von Läden, so Rolf Bruckert, Präsident von Pro Velo Region Olten.«Und andernorts fehlt ein Dach über dem Kopf», wie Vorstandsmitglied Elisabeth Sutter ergänzt.

Zudem sei es auch nicht einfach, die ausgeklügelte Logistik, welche auf der alten Brücke spielte, auf andere Platzverhältnisse zu übertragen. «Und natürlich muss die Lage relativ zentral sein, denn die Börse lebt auch von der Laufkundschaft», so Sutter. Bruckert schätzt, dass etwa die Hälfte aller Veloverkäufe auf eben diese Kundschaft zurückgehen.

So hat der Vorstand von Pro Velo Olten mit Bedauern entschieden, die Velobörse vom 5. Mai abzusagen. «Lieber mal auf eine Durchführung verzichten», kommentiert Bruckert den Entscheid. Man geht bei Pro Velo Region Olten aber davon aus, dass die Veranstaltung im nächsten Jahr wieder auf der Holzbrücke stattfindet. (mgt/otr)

Meistgesehen

Artboard 1