Der Brand brach im Dachbereich einer Eigentumswohnung in der Altmatt aus. Rund 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr Untergäu konnten das Feuer rasch unter Kontrolle bringen und löschen, wie die Kantonspolizei mitteilt. Verletzt wurde niemand. 

Der Sachschaden ist gross: Mehrere Eigentumswohnungen sind nicht mehr bewohnbar. Die Schadensumme könne nicht näher beziffert werden, so die Kantonspolizei. Allerdings dürfte sie gemäss einer ersten Schätzung mehrere 100'000 Franken betragen. 

Die Brandursache ist noch unklar. Spezialisten der Kantonspolizei haben ihre Arbeit aufgenommen. 

Die Polizeibilder vom April:

AZ-Leserreporter: Schicken Sie per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12.