Dulliken
BMW auf Flucht vor Polizei verunfallt - die beiden Insassen flüchten

Ein Autolenker baute auf der Flucht vor der Polizei bei der Verzweigung Hardstrasse/Niederämterstrasse in Dulliken einen Unfall. Die beiden Insassen machten sich vom Acker. War das Auto gestohlen worden?

Merken
Drucken
Teilen
Die Insassen flüchteten nach dem Unfall zu Fuss.

Die Insassen flüchteten nach dem Unfall zu Fuss.

Kapo SO

Kurz nach 1 Uhr fuhr einer Patrouille auf der Niederämterstrasse in Dulliken ein schwarzer BMW entgegen. Als der Fahrzeuglenker das Patrouillenfahrzeug erblickte, beschleunigte er seine Fahrt in Richtung Dulliken Dorf.

Die Polizeipatrouille wendete daraufhin ihr Fahrzeug und fuhr dem schwarzen BMW hinterher, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Bei der Verzweigung Hardstrasse/Niederämterstrasse verlor der Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem Stein. Schliesslich kam das Auto in einem Zaun zum Stillstand.

Die beiden Insassen verliessen das Auto umgehend und flüchteten zu Fuss in unbekannte Richtung. Die Polizeipatrouille konnte sie nicht fassen.

Durch das Nummernschild sei zwar der Halter ausfindig gemacht worden, heisst es auf Anfrage bei der Kantonspolizei. Aufschluss darüber, wer das Auto gefahren hat, konnte scheinbar aber nicht gewonnen werden.

Diese Tatsache legt nahe, dass der BMW entwendet wurde. Darüber will sich die Polizei aber nicht äussern. Sie sucht Zeugen, die Angaben machen können zum Unfallhergang oder den unbekannten Autoinsassen. Insbesondere wird der Mann, welcher am Unfallort mit der Polizei sprach, gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. (ldu)