Olten

Bisheriger Stellvertreter Beat Erne wird neuer Vorsitzender bei der Aare Energie AG

Alte und neue Geschäftsleitung gemeinsam von links: Silvio Bondt, Hans-Jörg Scheiwiller, Beat Erne, Norbert Caspar, Rolf Hess und Roland Bolliger.

Alte und neue Geschäftsleitung gemeinsam von links: Silvio Bondt, Hans-Jörg Scheiwiller, Beat Erne, Norbert Caspar, Rolf Hess und Roland Bolliger.

Gleich zwei langjährige Mitglieder der Geschäftsleitung der Aare Energie AG (a.en) treten demnächst in den Ruhestand, wie der Energieversorger mitteilt. Beat Erne wird neuer Vorsitzender.

Hans-Jörg Scheiwiller, Leiter Finanzen und Dienste, wird nach 18-jähriger Tätigkeit bei der a.en, davon 15 Jahre als Mitglied der Geschäftsleitung, per 1. August 2019 pensioniert. Seine Nachfolge tritt sein bisheriger Stellvertreter, Rolf Hess, per 1. Juni 2019 an. Betriebsökonom FH Rolf Hess ist seit 2016 bei der a.en tätig und war vorher unter anderem bereits mehrere Jahre in der Energiebranche tätig.

Norbert Caspar tritt per 1. Juni 2020 in den Ruhestand. Per 1. Januar 2020 erfolgt die Stabübergabe an seinen bisherigen Stellvertreter, Beat Erne. Norbert Caspar war insgesamt 35 Jahre bei der a.en tätig, davon 22 Jahre als Vorsitzender der Geschäftsleitung. Betriebsökonom FH Beat Erne ist seit 1999 als Mitglied der Geschäftsleitung bei der a.en für den Bereich Marketing, Kommunikation und Vertrieb tätig. Diesen Bereich wird er auch als neuer CEO weiterhin verantworten.

Norbert Caspar führte zuletzt auch den Bereich Technik und Netze. Die beiden bisherigen Kadermitarbeiter Roland Bolliger, Elektroingenieur HTL, als Leiter Technik und Netze Elektrizität sowie Silvio Bondt, Maschineningenieur HTL, als Leiter Technik und Netze Gas/Wasser, komplettieren ab 1. Januar 2020 die neu zusammengesetzte Geschäftsleitung. Roland Bolliger ist seit 1999 bei a.en tätig, Silvio Bondt seit 2012. Die Geschäftsleitung der a.en ist in Personalunion auch weiterhin in gleicher Funktion für die Städtischen Betriebe Olten (sbo) verantwortlich.

Der gesamte Verwaltungsrat von a.en und sbo sei sehr zufrieden, dass «sämtliche Chargen auf Geschäftsleitungsebene wie auch auf Kaderstufe durch bestens qualifizierte, eigene Mitarbeiter besetzt werden konnten», heisst es in der Mitteilung weiter. Die sbo sind ein selbstständiges öffentlich-rechtliches Unternehmen im Eigentum der Gemeinde Olten, die a.en wiederum gehört zu 100 Prozent der sbo. (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1