Bei garstigem Wetter eröffnete die Zagge Zunft aus Fulenbach am gestrigen Fasnachtsumzug mit ihrer Varieteenummer aus dem Moulin Rouge aus Paris den bunten Reigen. Schräg und
fetzig erfreute die Zagge Guggi die zahlreichen Zuschauer. Eine private Kindergruppe entführte mit ihren schönen Kostümen derweil ins Märchenland. Die Musikgesellschaft Fulenbach nahm die No-Billag-Initiative auf die fasnächtliche Schippe. Mit ihren Fernsehkameras auf den Köpfen sorgte die Truppe am Umzug für Dauerwerbung. Das Balefucher Chasperlitheater mit den hübschen Marionetten zeichnete ein heiteres Fasnachtsbild.

Brautschau am TV

Traditionsgemäss spielte die Guggemusig Langnase aus Zofingen im Aaregäu musikalisch auf. Die Fernsehsendung «Bauer, ledig, sucht» begeisterte die Zuschauer, wurden doch recht hübsche Bräute zur Hofwoche in Fulenbach angeboten. Mit dem Slogan «Balefuch First» wurde der Fasnachtsumzug in Fulenbach dann zum Mini-WEF. Zackig und im Gleichmarsch konnte sich auch der Tambourverein aus Rothrist in Szene setzen. Zum Abschluss schenkte die Holzergruppe den frierenden Besuchern am Strassenrand Glühwein aus.