Hägendorf

Beschädigtes Bushäuschen: Vandalen dank Kopfgeld geschnappt

Vandalen von Hägendorf dank Kopfgeld geschnappt

Vandalen von Hägendorf dank Kopfgeld geschnappt

Vandalen haben in Hägendorf ein Bushäuschen verwüstet. Mit der Aussicht auf 1‘000 Franken für entscheidende Hinweise suchte die Gemeinde nach den Übeltätern. Und tatsächlich konnte sie die Vandalen auf diese Weise ausfindig machen.

Ende April wurde in Hägendorf ein Bushäuschen schwer beschädigt. Nun konnten die Täter dank dem kurz nach dem Vorfall ausgesetzten Kopfgeld aufgespürt werden.

Am 23. April wurde das Bushäuschen an der Bodenmattstrasse in Hägendorf schwer beschädigt, der angerichtete Schaden beläuft sich auf über 5000 Franken. Darüber hinaus musste die Gemeinde weitere 1000 Franken für die Person aufwenden, welche die beiden Vandalen meldete.

«Wir haben unser Versprechen gehalten und die 1000 Franken ausgezahlt», teilt der Gemeindepräsident Andreas Heller gegenüber TeleM1 mit. Der Tipp ging ein, nachdem Heller per Facebook eine Belohnung für diejenige Person versprochen hatte, die den entscheidenden Hinweis zur Täterschaft lieferte. 

Nebst dem Fahndungserfolg will der Gemeindepräsident erreichen, dass die Bevölkerung bezüglich derartigen Vorfällen sensibilisiert wird. «Ich hoffe, dass solche Themen diskutiert werden.» Zudem sei ihm wichtig, dass ein Wissen darüber herrsche, dass Täter auch erwischt würden. So solle den Menschen ein Gefühl der Sicherheit vermittelt werden.

Die Vandalen müssen nun für den Schaden gerade stehen. (nas)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1