Olten
Beim Gewerbeverein lancieren neue Köpfe zwei neue Konzepte

Gewerbe Olten will die zur Verfügung gestellten 200'000 Franken in eine Anlaufstelle für Detaillisten und in eine Adventsstadt investieren.

Fabian Muster
Merken
Drucken
Teilen
Co-Präsidentin Daniela Gaiotto tritt nach drei Jahren ab, das bisherige Vorstandsmitglied Darko Bosnjak übernimmt das Amt.

Co-Präsidentin Daniela Gaiotto tritt nach drei Jahren ab, das bisherige Vorstandsmitglied Darko Bosnjak übernimmt das Amt.

Fabian Muster

Dem Oltner Gewerbeverein geht es finanziell gut. So gut, dass der Vorstand an der Generalversammlung im vergangenen Jahr die Mitglieder dazu aufrief, gewerbefreundliche Ideen einzubringen. Dafür will der Verein 200'000 Franken investieren. An der diesjährigen Generalversammlung am Montagabend hat der Vorstand nun zwei Konzepte präsentiert, die weiterverfolgt werden sollen. Zum einen will Gewerbe Olten zusammen mit dem regionalen Wirtschaftsförderer Rolf Schmid eine Anlaufstelle schaffen. Dort können sich Interessierte melden, die ein Lokal für einen Laden suchen oder ein solches zwischennutzen möchten. Der Startanlass wird Mitte Juni stattfinden.

Weihnachtsmarkt: Nach zweiter Ausgabe ist Schluss

Der Weihnachtsmarkt, welcher «Rathskeller»- und «Kreuz»-Wirt Roger Lang in den vergangenen beiden Jahren in der Altstadt durchgeführt hat, ist schon wieder Geschichte. «Es sind zwei, drei Sachen vorgefallen, die mir nicht gepasst haben», sagt Lang auf Anfrage. Mehr Details wollte er nicht preisgeben. Die 50 Holzhäuschen, die er eigens für den Weihnachtsmarkt gekauft hat, hat die Familie Hengartner erworben. Sie organisiert auf ihrem Ruttigerhof seit Jahren einen Adventsmarkt und hat in der Vergangenheit die Häuschen auch schon von Lang gemietet gehabt. (fmu)