Olten-Gösgen

BDP nominiert Kandidaten für die Kantonsratswahlen

Oben von links: Felix Möckli, Olten; Nadine Eichmann, Hochwald; Marina Raimann, Lostorf. Unten von links: Andrea Studer, Neuendorf; Ronny Raimann, Olten und Raphael Wyss, Starrkirch-Wil. Es fehlt: Sven Köpfer, Olten.

Oben von links: Felix Möckli, Olten; Nadine Eichmann, Hochwald; Marina Raimann, Lostorf. Unten von links: Andrea Studer, Neuendorf; Ronny Raimann, Olten und Raphael Wyss, Starrkirch-Wil. Es fehlt: Sven Köpfer, Olten.

Die BDP der Amtei Olten-Gösgen hat sieben Kandidaten und Kandidatinnen für die Kantonsratswahlen nominiert.

Die BDP Amtei Olten-Gösgen hat einstimmig vier Kandidaten und drei Kandidatinnen für die Kantonsratswahlen vom 12. März 2017 nominiert. Besonders stolz zeigt sich die Partei auf die drei Frauen auf der Liste und den Umstand, dass es sich um junge und motivierte Persönlichkeiten handelt, die sich zur Wahl stellen.

Amteiparteipräsident Ronny Raimann kann Kandidierende empfehlen, welche sich durch ihr junges Alter (alle zwischen 20 und 34 Jahre alt), ihre Motivation sowie verschiedenste berufliche Hintergründe auszeichnen. Unter ihnen finden sich etwa ein Verkaufsberater, ein Koch, ein Student, eine Fachexpertin Versicherungsmissbrauch, eine Sekretärin und eine Familienfrau.

Unterschiedliche Schwerpunkte

Die Schwerpunkte der Kandidaten sind unterschiedlich gesetzt. Als Mitglied einer modernen Partei wollen sie Tagesschulen und Krippenangebote weiter ausbauen, den zweiten Bildungsweg fördern, Verwaltungsapparate modernisieren und die Gleichberechtigung vorantreiben. «Es soll niemand benachteiligt werden aufgrund seines Geschlechts, Glaubens oder seiner sexuellen Orientierung», so die BDP-Verantwortlichen.

Die Kandidaten möchten zudem für Immigranten eine Integrationspflicht in die Gesellschaft einführen, den ausufernden Sozialstaat eindämmen und die KMU administrativ entlasten.
Mit grossem Applaus wurden alle Kandidaten einstimmig nominiert. (mgt)

Meistgesehen

Artboard 1