Olten

Baubeginn für die Buswartehalle an der Gösgerstrasse

Die bestehenden Geländer und die Betonkonsole werden entfernt, danach wird die Stahlkonstruktion errichtet und ein Betonboden eingebaut.

Die bestehenden Geländer und die Betonkonsole werden entfernt, danach wird die Stahlkonstruktion errichtet und ein Betonboden eingebaut.

Die Buswartehalle an der Gösgerstrasse in Olten wird aktuell fertig gestellt. Die Arbeiten dauern bis Ende Juni. Während der Bauzeit verkehren die Busse der Linien 501 und 505 ab der Perronkante C auf dem Bahnhofplatz.

Die Fertigstellungsarbeiten für die Buswartehalle sind in vollem Gang: Die bestehenden Geländer und die Betonkonsole werden entfernt, danach wird die Stahlkonstruktion errichtet und ein Betonboden eingebaut. Zum Schluss werden die Fassadenteile und die Dachkonstruktion montiert. Ende Juni wird die Wartehalle voraussichtlich dem Betrieb übergeben werden, wie die Solothurner Staatskanzlei mitteilt.

Die Busse der Linien 501 und 505 verkehren während der Bauzeit ab der Perronkante C auf dem Bahnhofplatz. Die Beschilderung der vorübergehenden Haltestellenverschiebung wird von den Busbetrieben Olten-Gösgen-Gäu vorgenommen.

Fahrräder nicht mehr wild parkieren

Gleichzeitig mit der Fertigstellung der Wartehalle soll das wilde Fahrradabstellen gestoppt werden. «Die Fahrradfahrenden werden dringend gebeten, vermehrt die Velostation West auf dem Bahnhofplatz zu benutzen», schreibt die Staatskanzlei.

Bei der Velostation wird für Fahrräder zusätzlicher Raum zur Verfügung gestellt. Fahrräder ausserhalb der markierten Flächen behindern den Fussgänger- und den Fahrradverkehr massiv und können zu einer Gefahr werden. Die Kantonspolizei wird falsch abgestellte Fahrzeuge einziehen. Diese können auf dem Polizeiposten bei der USEGO wieder ausgelöst werden. (sks)

Meistgesehen

Artboard 1