Petition
Bald nicht mehr im Regen stehen: Oltner Kleinholz erhält Buswartehäuschen

Ernst Eggmanns Petition nach einem Buswartehäuschen im Oltner Kleinholz wird wahr.

Drucken
Teilen
Ist in rund zwei Monaten fertiggestellt: Das hier noch profilierte Bushäuschen

Ist in rund zwei Monaten fertiggestellt: Das hier noch profilierte Bushäuschen

Bruno Kissling

Profiliert ist es, das Buswartehäuschen bei der Oltner Stadthalle Fahrtrichtung Stadt. Die Einrichtung, die demnächst umgesetzt wird, geht auf eine Intervention von Parlamentsmitglied Ernst Eggmann (parteilos) zurück. Der hatte im Oktober letzten Jahres auf einen Anstoss von aussen hin Unterschriften gesammelt für eine Petition. Angedacht wären gar zwei Buswartehäuschen gewesen. Aber sie fielen seinerzeit den rigorosen Sparmassnahmen der Stadt Olten zum Opfer. Die rund 100'000 Franken für deren Errichtung wurden aus dem Budget entfernt.

Die Petition war erfolgreich. Zwar konnte der Gemeindeparlamentarier das Geschäft an der Budgetdebatte fürs Jahr 2020 nicht persönlich vertreten, weil er aus gesundheitlichen Gründen verhindert war. «Ich hoffe, dass sich eine Fraktion meiner ‹erbarmt› und den Antrag aufnimmt und vertritt», liess der Parlamentarier damals verlauten. Denn das eine Wartehäuschen sei eine dringende Notwendigkeit. Die Hoffnung wurde nicht enttäuscht. Der Posten fand im Budget Unterschlupf. Gemäss Stadtbaumeister Kurt Schneider müssen die Buskunden bald nicht mehr im Regen stehen. «Das Häuschen ist bis in zwei Monaten eingerichtet.»

Aktuelle Nachrichten