Der Werkhof der Stadt Olten orientiert in einer Pressemitteilung, dass auf Stadtgebiet mehrere Bäume gefällt werden müssen.

Die Bäume sind entweder von einer Pilzkrankheit befallen oder haben Unwetter- beziehungsweise Frostschäden. Bei sämtlichen Bäumen besteht Bruchgefahr und sie stellen somit ein Sicherheitsrisiko dar.

Es handelt sich dabei um die folgenden Bäume: eine Birke am Amthausquai, eine Esche und ein Götterbaum auf der Römermatte, drei Waldkiefern und ein Amberbaum beim Sälischulhaus sowie ein Riesenmammutbaum bei der Musikschule.

Sämtliche Bäume werden durch widerstandfähigere Baumarten ersetzt. Die Fällarbeiten erfolgen ab 5. Dezember durch die Mitarbeitenden des Werkhofs . (mgt)