Obergericht

«Axtmörder» aus Balsthal wird zu 12 Jahren Freiheitsentzug verurteilt

Obergericht in Solothurn

Obergericht in Solothurn

Der 50-jährige Balsthaler, der seine Ehefrau aus Eifersucht mit einer Axt niederstreckte, wurde am Donnerstag wegen Mord zu 12 Jahren Freiheitsentzug verurteilt.

Der 50-jährige Balsthaler, der am 12. Dezember 2009 seine damals 40-jährige Ehefrau aus Eifersucht mit einem Beil niederstreckte, wurde am Donnerstag vom Amtsgericht Thal-Gäu wegen Mord zu 12 Jahren Freiheitsentzug verurteilt.

Zusätzlich wurden vom Gericht stationäre therapeutische Massnahmen im Psychiatriezentrum Rheinau ZH angeordnet. Dort ist der Verurteilte seit März 2010 im Hochsicherheitstrakt untergebracht. Vor Gericht stelle sich übrigens heraus, dass die Frau kein Verhältnis mit dem Nachbar hatte, wie das der Mörder vorher vermutet hatte.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1