Olten
Autolenkerin gerät auf Gegenfahrbahn und prallt in Motorradfahrer

Eine Autolenkerin geriet am Montagmorgen in Olten auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Motorrad. Der Motorradlenker wurde dabei mittelschwer verletzt.

Drucken
Teilen
Der Wagen und das Motorrad kollidierten nach dem Lichtsignal beim USEGO Gebäude. (Symbolbild)

Der Wagen und das Motorrad kollidierten nach dem Lichtsignal beim USEGO Gebäude. (Symbolbild)

HR.Aeschbacher

Die Lenkerin eines Personenwagens war am Montag kurz nach 6.15 Uhr, auf der Solothurnerstrasse in Richtung Olten Stadtzentrum unterwegs.

Nach der Lichtsignalanlage beim USEGO-Gebäude geriet sie aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte sie frontal mit einem entgegenkommenden Motorrad.

Der Motorradlenker wurde dabei mittelschwer verletzt und musste mit der Ambulanz in ein Spital überführt werden. Die 55-jährige Autolenkerin blieb unverletzt.

Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt, es entstand Schaden von mehreren 1000 Franken, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilte. (pks)

Aktuelle Nachrichten