Olten
Auf dem Dach der FHNW wird jetzt Solarstrom produziert

Auf dem Flachdach des Neubaus der FHNW Olten ist Anfang September die Photovoltaikanlage in Betrieb genommen worden. Jährlich generiert die Fläche von 1000 m2 bis zu 72000 kWh.

Drucken
Teilen
Photovoltaikanlage auf dem Flachdach des Neubaus der FHNW Olten, mit einer Fläche von 1'000 m2 welche jährlich bis zu 72‘000 kWh liefern kann

Photovoltaikanlage auf dem Flachdach des Neubaus der FHNW Olten, mit einer Fläche von 1'000 m2 welche jährlich bis zu 72‘000 kWh liefern kann

Kanton Solothurn

Dies entspricht ungefähr dem jährlichen Stromverbrauch von 15-16 Einfamilienhäusern. Der produzierte Strom wird bereits ins Netz der Aare Energie AG eingespeist.

Die Bewilligung zur Installierung dieser Photovoltaikanlage auf dem Flachdach des FHNW-Neubaus wurde gleichzeitig mit der Bewilligung für den Neubau Ende 2009 erteilt.

«Weiterer wichtiger Schritt»

Das Hochbauamt des Kantons Solothurn verfolgt im Rahmen des Energieleitbildes den Einsatz von erneuerbaren Energien. «Mit der Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage in Olten wurde nun ein weiterer wichtiger Schritt in diese Richtung getan», heisst es in einer Mitteilung der Staatskanzlei.

Mit den weiteren Photovoltaikanlagen, die derzeit auf kantonseigenen Gebäuden in Planung oder Bau sind, sollen in Zukunft insgesamt rund 300'000 kWh/a produzieren werden können.