Tourismus
Auch die Region Olten verzeichnet ein Allzeithoch der Logiernächte

Im Kanton Solothurn wurden 2013 rund 20 000 Logiernächte mehr gezählt als im Vorjahr. Von diesem Aufschwung profitiert auch die Hotellerie in der Region Olten. So konnte diese mit 168 000 Logiernächten ein neues Allzeithoch verzeichnen.

Drucken
Teilen
Auch in der Region Olten befindet sich die Hotellerie-Branche im Aufschwung. (Symbolbild)

Auch in der Region Olten befindet sich die Hotellerie-Branche im Aufschwung. (Symbolbild)

Keystone

Das Bundesamt für Statistik (BFS) hat die definitiven Ergebnisse der Logiernächte in der Schweiz veröffentlicht. Im ganzen Kanton Solothurn wurden ungefähr 20 000 Logiernächte mehr gezählt als im 2012.

Im Jahr 2013 wurden genau 383 914 Übernachtungen in der kantonalen Hotellerie registriert. Die Nettoauslastung der Hotels betrug 38,4 Prozent und lag in etwa im Durchschnitt der Kantone.

Bereits im letzten Jahr stiegen die Logiernächte in der Region Olten (Bezirke Olten, Gösgen und Gäu) überdurchschnittlich an. Und im Jahre 2013 erzielte die Hotellerie ein Allzeithoch mit 168 000 Logiernächten.

Gegenüber dem Vorjahr ist diese Zahl eine Steigerung um 3,1 Prozent. Der Vergleich der Bezirke zeigt, dass sich die Logiernächte in Bezirk Gösgen markant verringerten, dafür im Bezirk Olten auf 82 765 und im Bezirk Gäu auf 76 854 erhöhten. Die Stadt Olten selber verbuchte sogar eine Erhöhung von 8 Prozent auf knapp 58 000 Übernachtungen.

Mehr Betten in Olten für 2014

Nach dem Jahr 2012 konnten in der Region Olten 2013 wiederum sehr positive Zahlen präsentiert werden. Neben den städtischen Regionen haben nun auch die meisten ländlichen Regionen die Talsohle erreicht und sehen einem positiven Tourismuswachstum entgegen.

In der Region Olten wird der Trend wohl im 2014 leicht zurückhaltender fortgesetzt werden. In der Stadt Olten werden mit Sicherheit die neuen Zimmer des Hotels Amaris und die Eröffnung des Hotels Oltnerhof im kommenden Mai für genügend Kapazität und leicht steigende Zahlen bei den Hotellogiernächten sorgen. (mgt)

Aktuelle Nachrichten