Hägendorf
Andrea Aerni ist der 40. Root im Dorf

Die 2016 zurückgetretene Gemeinderätin wird Root.

Drucken
Teilen
Der Root alias Andrea Aerni bei der Besenübergabe mit dem Hägendörfer Gemeindepräsidenten Albert Studer.

Der Root alias Andrea Aerni bei der Besenübergabe mit dem Hägendörfer Gemeindepräsidenten Albert Studer.

Markus Müller

Bei kaltem Winterwetter fanden sich gegen 200 Fasnachtsfans auf dem Dorfplatz in Hägendorf ein, um der Vorstellung des Roots XL., also des 40. Narrenoberhaupts in Hägendorf, beizuwohnen.

Von verschiedenen Sammelpunkten aus marschierten die Guggen wie die Stedtlihüpfer aus Wiedlisbach, die Härkinger Ohregröble, die Chappurigines aus Kappel sowie die einheimische Hägageri-Gugge zum Dorfplatz, um die Vorstellung des Roots mit ihren Fasnachtsrhythmen musikalisch zu umrahmen.

Gemeindepräsident Albert Studer verkündete zum Fasnachtsmotto 2017 «Farbefroh ond XL stark» dass schon wieder einige Düfte von Mehlsuppe und Fasnachtschüechli in der Luft die kommende närrische Zeit ankünden.

Er vermerkte, dass er für die kommende Fasnachtszeit den Besen gerne an den Root XL abgebe und er sich auf die bunte und farbenfrohe Fasnachtszeit freue. Nach dem protokollarischen Zeremoniell des Gemeindevorstehers wurde das Geheimnis der Vorstellung des Roots XL gelüftet und nach einem kleinen Tanz mit einer Sprayergruppe und dem Gemeindepräsidenten zeigte sich Andrea Aerni dem Publikum als Root.

Nach der Prämierung der Fasnachtsplaketten begaben sich die Guggenmusiken und die Hägendörfer Fasnachtsfans in einer Polonaise zum Restaurant Teufelsschlucht, um den traditionellen Hägendörfer Fasnachtsanlass ausklingen zu lassen. (mm)

Aktuelle Nachrichten