Eishockey
Altstadt bucht Ferien statt Halbfinals – Der Captain nimmt Stellung

Altstadt Olten schafft auch in dieser Saison keinen Exploit in den Playoffs: Captain Karl Knopf ergründet das frühe Saisonende.

Raphael Wermelinger
Drucken
Teilen
Altstadt Oltens beste Skorer in dieser Saison, Kevin Kissling (links) und Captain Karl Knopf (rechts) sorgen für Gefahr vor dem Tor.

Altstadt Oltens beste Skorer in dieser Saison, Kevin Kissling (links) und Captain Karl Knopf (rechts) sorgen für Gefahr vor dem Tor.

Bruno Kissling

Es ist wie verhext: In den Playoffs der 2. Liga kommt der SC Altstadt Olten einfach nicht auf Touren. So war es schon in den vergangenen Jahren – der SCA scheiterte in den letzten fünf Saisons dreimal in den Viertelfinals, zweimal sogar in der ersten Runde, den Achtelfinals. Und auch heuer lief es nicht viel besser.

Trotz der guten Ausgangslage, Platz zwei nach der Qualifikation, reichte es wieder nicht für den Vorstoss in die Halbfinals. Der EHC Koppigen schickte die SCA-Spieler am vergangenen Mittwoch in die Ferien.

Schon der Start in die diesjährigen Playoffs verlief harzig für den SC Altstadt Olten. Nach der 2:6-Niederlage im ersten Spiel der Achtelfinal-Serie (Best-of-3) gegen den EHC Oberlangenegg standen die Oltner im Auswärtsspiel bereits vor dem Ausscheiden. Im dritten Spielabschnitt kassierte der SCA nach nur elf Sekunden das Gegentor zum vermeintlich vorentscheidenden 2:5.

Die Reaktion der Altstädter war indes eindrücklich: Dank Toren von Karl Knopf, Serge Stapfer und Roman Zietala schafften sie den Ausgleich in extremis doch noch und gewannen das Spiel schliesslich im Penaltyschiessen. Ein Comeback, das auch Karl Knopf, der langjährige NLB-Spieler und jetzige Captain von Altstadt Olten, in seiner Karriere nur selten erlebt hat: «Dass wir diese Serie noch drehen konnten, war cool.

Das ist sicher nicht alltäglich.» Das entscheidende dritte Spiel wurde zur klaren Angelegenheit für Knopfs Team: Der SCA legte los wie die Feuerwehr, führte nach sieben Minuten mit 3:0, zur Spielmitte bereits mit 7:1 und zog am Ende dank eines 10:3-Sieges in die Viertelfinals ein.

Damit war das Minimalziel erreicht, die Halbfinal-Tür blieb aber auch in diesem Jahr versperrt. Dafür sorgte der EHC Koppigen. In der Regular Season noch zwei Plätze hinter Altstadt Olten rangiert, holten sich die Emmentaler gleich im ersten Spiel im Kleinholz das Break mit einem 7:5-Sieg.

Für Captain Knopf war dies der Knackpunkt: «Zu Hause dürfen wir einfach nicht mit 0:5 in Rückstand geraten. Das war eine unnötige Niederlage.» Tatsächlich wurden die Oltner regelrecht überfahren, die fünf von Knopf angesprochenen Tore kassierte Altstadt in der Startviertelstunde. Damit war der Mist bereits geführt, auch wenn die Gastgeber bis zur Schlusssirene noch aus 5:7 verkürzen konnten.

Das zweite Duell war ausgeglichener, zumindest bis ins letzte Drittel. In diesem stellte Koppigen aber mit einem Doppelschlag innert knapp fünfzig Sekunden auf 4:1. Im Gegensatz zum Gastauftritt in den Achtelfinals in Oberlangenegg konnte Altstadt diesmal keine Aufholjagd mehr starten.

«Koppigen war ein harter und aufsässiger Gegner», blickt Knopf zurück. «Im zweiten Match waren sie fast noch besser als im ersten. Insgesamt war es eine sehr enge Geschichte. Wobei uns auch der Schiedsrichter nicht gerade geholfen hat. Wir mussten gegen die meistbestrafte Mannschaft der Liga etwas gar viel in Unterzahl spielen.»

Dieser zusätzliche Kräfteverschleiss verunmöglichte ein spätes Aufbäumen der Altstädter. Knopfs Fazit zur Viertelfinal-Serie: «Koppigen hat einen extremen Willen an den Tag gelegt und nicht unverdient gewonnen.»

Statt des Halbfinal-Tickets können die SCA-Spieler auch dieses Jahr also wieder früh ihre Ferien buchen. Für den Captain aber kein Grund zum Jubeln: «Es ist schade. Ich hatte das Gefühl, dass diese Saison mehr drinliegt.

Der zweite Platz nach der Quali ist schön und gut, bringt aber nichts, wenn wir in den Playoffs kein Kapital daraus schlagen. Es muss in den nächsten Jahren unser Ziel sein, endlich auch in den Playoffs etwas zu reissen.»

Aktuelle Nachrichten