Energie

Alpiq liefert italienischen KMU keinen Strom mehr

Alpiq zieht sich aus italienischem KMU-Geschäft zurück.

Alpiq zieht sich aus italienischem KMU-Geschäft zurück.

Der Energiekonzern Alpiq zieht sich aus dem Geschäft mit kleinen und mittlereren Unternehmen in in Italien zurück. Den Schritt vollziehe die Gruppe mit der geplanten Liquidation der Energit S.p.A, teilte Alpiq am Donnerstagabend mit.

Energit beliefert in Italien rund 25'000 kleine und mittlere Kunden mit Strom und erwirtschaftete 2011 einen Umsatz von rund 100 Millionen Euro. Damit ist nun Schluss. Der Verwaltungsrat der Energit, einer 100prozentigenTocher von Alpiq, hat am Donnerstag den Stecker gezogen. An der Generalversammlung wurde die Liquidation der Gesellschaft beschlossen, wie Alpiq mitteilt.

Gleichzeitig hat das Unternehmen ein Konsultationsverfahren mit den Gewerkschaften eingeleitet. Es geht darum, was mit den 69 Mitarbeitenden geschehen soll. Diese werden ihre Stelle verlieren.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1