Abgesagt
Die Oltner Chilbi 2021 ist schon dahin – wie steht es um die anderen grossen Feste in der Stadt?

Der Oltner Stadtrat hat entschieden, das grösste Volksfest in Olten auch in diesem Jahr nicht stattfinden zu lassen. Wie steht es um die anderen Grossveranstaltungen wie Beachtour, Streetfood-Festival, Fussball Europameisterschaft, der 1. August?

Urs Huber
Merken
Drucken
Teilen
Das Streetfood-Festival lockt mit Essen aus aller Welt.

Das Streetfood-Festival lockt mit Essen aus aller Welt.

Bruno Kissling

Der Oltner Stadtrat hat entschieden, die Chilbi sausen zu lassen. Der Anlass war mit jeweils rund 150'000 Besuchenden das stadtgrösste Volksfest überhaupt. Die nächste Oltner Kilbi ist somit vom 12. bis 15. August 2022 geplant.

Beachtour verschoben. Und das Streefood-Festival?

Und die andern Grossveranstaltungen: Beachtour, Streetfood-Festival, Fussball Europameisterschaft, der 1. August? Offene Fragen. Sicher scheint heute: Weder die Beachtour im Juni noch das Streetfood-Festival Mitte Juli können wie vorgesehen durchgeführt werden.

«Aus heutiger Sicht ist davon auszugehen, dass die nächste Grenze maximaler Besucherzahlen ab Ende Mai im Freien auf 300 erweitert wird»

, sagt Franco Giori, Abteilungsleiter Ordnung und Sicherheit der Stadt Olten.

Beiden Veranstaltungen hilft diese Lockerung aber nicht wirklich weiter. Wer die Situation kennt, der weiss, dass Bilder vom Streetfood-Festival an solche der Oltner Chilbi erinnern. Dicht an dicht stehen, zirkulieren oder sitzen die Besuchenden in der Innenstadt.

Optimistisch bleiben

Für Rolf Arnet, Organisator des Festivals, ist derzeit Optimismus angesagt. «Für den Moment halten wir an unserer Durchführungsabsicht fest», gibt er auf Anfrage zu verstehen. Natürlich sei vieles von kommenden Entscheiden anhängig. «Aber wir sind optimistischer als auch schon.»

Ob bei einer Absage allenfalls ein alternatives Datum im Spätsommer nachgereicht werde, steht gemäss Arnet offen. Und die Beachtour? «Die könnte vielleicht im Juli/August in einer etwas reduzierten Form durchgeführt werden», mutmasst Giori.

Public Viewing rund ums Haus

Ebenfalls noch in den Juni fällt die Fussball Europameisterschaft. Aber: Die Durchführung der Uefa Euro 2020, so heisst das Ding nämlich offiziell, ist noch nicht in trockenen Tüchern, wie selbst die Organisatoren betonen. Nur: Zu solchen Grossveranstaltungen hat jeweils Nicolás Castillo als Gastgeber der Schlosserei Genussfabrik ein Public Viewing in der Schützi eingerichtet. «Jener Teil des Wettbewerbs, der im Juni stattfindet, wird ohne Public Viewing auf der Schützi auskommen müssen», meint Franco Giori weiter.

Und was sagt Castillo? «Es wären im Juli lediglich noch 7 Spiele, da lohnt sich der infrastrukturelle Aufwand nicht.», Castillo spricht aber bereits von einer «Special Edition», so quasi einer rund ums Haus. Und: Wären im Juli mehr als die 300 Personen möglich, liesse sich die Infrastruktur rund um die Genussfabrik noch etwas ausbauen. «Aber ich werde auf jeden Fall mit dem hauseigenen Equipment arbeiten», so Castillo.

Und der Bundesfeiertag?

Was ebenfalls noch einer Antwort bedarf: Gibt’s eine Veranstaltung zum Bundesfeiertag am 1. August. «Man wird sicherlich die Entscheidung des Bundesrates am 26. Mai abwarten müssen», so Giori. Ein Entschied sei noch nicht gefallen. Derzeit sei alles offen.

Denkbar wäre allenfalls, mit der 1. August-Feier auch die Beachtour durchzuführen. Als wahrscheinliche Austragungsorte kämen wohl die Kirchgasse und die Schützi infrage.»