Aarhof Olten
Auf Wunsch kommt das Essen auf zwei Rädern

Das Essen vom Oltner Aarehof wird auf Wunsch von den Collectors direkt nach Hause geliefert. Am Valentinstag lässt sich zudem ein Menü inklusive Kochanleitung bestellen.

Denise Donatsch
Drucken
Teilen
Thomas Rhiner, Wirt des Aarhofs in Olten.

Thomas Rhiner, Wirt des Aarhofs in Olten.

Denise Donatsch

«Als im Dezember der zweite Gastrolockdown beschlossen wurde, haben wir das Takeaway-Angebot sofort wieder hochgefahren», berichtet Thomas Rhiner, Wirt des Aarhofs in Olten. «Wieder hochgefahren», weil bereits im Frühling ein solches Konzept erstellt und umgesetzt worden sei und weil für Rhiner eine Schliessung auch im zweiten Lockdown nicht in Frage gekommen wäre.

«Unsere Gäste, die sich ausserordentlich treu und solidarisch zeigen, schätzen es ungemein, dass wir weiterhin für sie da sind», auch wenn das gediegene Aarhof-Ambiente und das Beisammensein natürlich allen fehlen würde; dennoch könne man dem Gast ein Stück davon mit dem liebevoll zubereiteten Essen mit nach Hause geben.

Denise Donatsch

Zusammenarbeit mit Velolieferdienst

Auch im Sommer, als es wieder möglich war Gäste zu empfangen, habe der Betrieb das Takeaway-Angebot nicht ganz eingestellt. Parallel zum gewohnten Betrieb sei es weiterhin möglich gewesen, Speisen zu bestellen und abzuholen oder sich diese liefern zu lassen.

Zu diesem Zweck hat der Aarhof eine Zusammenarbeit mit dem Oltner Velolieferdienst Collectors aufgebaut. «Wer sein Essen geliefert haben möchte, kann uns bis spätestens 10 Uhr seine Wünsche telefonisch durchgeben», so der Wirt, dem in der aktuellen Zeit auch viel daran liegt, dass die Lernenden des Betriebs weiterhin eine gute Beschäftigung haben.

Aber auch wer sich nach 10 Uhr dazu entscheiden würde, vom Takeaway Gebrauch zu machen, könne zu einem späteren Zeitpunkt seine Bestellung aufgeben und diese dann selbst abholen – genaue Angaben dazu findet man auf der Website des Aarhofs. Damit die Übergabe der Bestellungen geordnet abläuft und die Sicherheitsmassnahmen eingehalten werden können, hat das Aarhof-Team einen Abholplan ausgeklügelt; jeder Gast bekommt ein Zeitfenster zugeteilt, in dem ihm sein Essen übergeben wird.

Essen anrichten und Preis gewinnen

Eine ganz spezielle Idee hat sich das Aarhof-Team für den Valentinstag einfallen lassen. «Wir haben ein delikates 4-Gang-Menu kreiert, welches vorgekocht und in einer Holzkiste verpackt erhältlich ist.» Daheim könne das Essen ganz einfach fertig gekocht werden. Damit dies auch sicher gelinge, wird eine Kochanleitung mitgeliefert, die Schritt für Schritt erklärt, was zu tun ist.

Falls es dann noch immer Unklarheiten gäbe, könne man das Youtube-Erklärvideo anschauen, das auf der Website des Restaurants zu finden sei. Zu guter Letzt gibt es auch noch einen Wettbewerb: Die drei am schönsten angerichteten Menus – bildlich festgehalten und dem Aarhof zugeschickt – können sich auf einen attraktiven Preis freuen.