Olten
Aarepark-Brand: Strafverfahren gegen einen Arbeiter wurde eingeleitet

Aufgrund der Arbeit der Brandermittler der Polizei hat nun die Staatsanwaltschaft ein Verfahren wegen fahrlässiger Verursachung einer Feuersbrunst eröffnet. Das Verfahren wird gegen einen an der Baustelle beteiligten Arbeiter geführt.

Philipp Felber
Merken
Drucken
Teilen
Das Feuer wurde fahrlässig verursacht. (Archiv)

Das Feuer wurde fahrlässig verursacht. (Archiv)

Die Ermittlungen sind nun laut Cony Zubler Medienbeauftragte der Staatsanwaltschaft Solothurn im Gang und werden einige Zeit in Anspruch nehmen. Bei einer Verurteilung nach § 222 des Schweizerischen Strafgesetzbuches muss der Arbeiter mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder einer Geldstrafe rechnen. Nähere Angaben zu der Brandursache und der Schadenssumme wurden nicht gemacht.

Brand in Oltner Überbauung «Aarepark» Das Gebiet um den Brandplatz ist grossräumig abgesperrt.
41 Bilder
Das Gebiet um den Brandplatz ist grossräumig abgesperrt.
Der Brand scheint unter Kontrolle zu sein
Der Brand scheint unter Kontrolle zu sein
Passanten verfolgen die Löscharbeiten
Das Feuer ist gelöscht: Der Sammelplatz der Feuerwehr bei der Kreuzung Neuhardstrasse/Unterführungstrasse.
Der Brand scheint unter Kontrolle zu sein
Der Verkehr wird umgeleitet.
Das hat einmal ganz anders ausgesehen: Das Flachdach der Aarepark-Überbauung begann um 17 Uhr zu brennen
Der Brand brach auf dem Dach aus
Die Flammen lodern im Neubau
Brand in Oltner Überbauung «Aarepark»
Die Feuerwehr löscht auf dem Dach
Flammen schlagen aus dem Gebäude
Es gibt zahlreiche Schaulustige
Polizei sperrt die Strasse ab
Ambulanz-Fahrzeuge auf der Unterführungsstrasse
Die Unterführungsstrasse voll Feuerwehr-Autos
Dichter Rauch steigt auf
Eine der Explosionen
Der Grossbrand in der neuen Überbauung beim Aarepark von etwas weiter her gesehen
Auf dem Dach brennt es
Die Überbauung befindet sich nahe des Bahnhofs
Der Brand vom Zug aus gesehen
Der Brand vom Zug aus gesehen
Der Brand vom Zug aus gesehen
Der Brand in der Oltner Neuüberbauung Aarepark von Olten SüdWest aus gesehen
Der Rauch ist von weither zu sehen

Brand in Oltner Überbauung «Aarepark» Das Gebiet um den Brandplatz ist grossräumig abgesperrt.

Fabian Muster

Der Brand im Aarepark-Neubau vom letzten Dienstag fand nationale und internationale Beachtung. Um 17 Uhr explodierte die erste Gasflasche und eine grosse, schwarze Rauchsäule stieg über dem Gebäude auf. Das Feuer griff auf das benachbarte Haus über und zerstörte dort den Dachstock. Die Wohnung an der Unterführungsstrasse 29 in Olten bleiben unbewohnbar und die Mieter sind nun auf der Suche nach neuen Wohnungen.

Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot von bis zu 150 Einsatzkräften vor Ort und versuchte Schlimmeres zu verhindern. Die umliegenden Wohnungen mussten sicherheitshalber evakuiert werden. Verletzt wurde glücklicher weise niemand.

Der Tag nach dem Brand in Oltner «Aarepark»
12 Bilder
Die Nordseite des Innenhofes ist ausgebrannt.
Der Dachstuhl des Nebengebäudes brannte ebenfalls aus
Das Gebäude befindet sich an der Unterführungsstrasse 29.

Der Tag nach dem Brand in Oltner «Aarepark»

HR Aeschbacher