Weshalb der 64-jährige Autofahrer um zirka 15.15 Uhr von seiner Fahrspur auf der Wahlenstrasse abkam, ist laut der Polizei derzeit noch nicht restlos geklärt.

Im Postauto sassen zu diesem Zeitpunkt vier Fahrgäste. Durch die Wucht des Aufpralls wurde ein mitfahrendes 3-jähriges Kind leicht verletzt. Es wurde mit der Ambulanz in ein Spital gebracht.

Während den Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die Wahlenstrasse bis um zirka 17 Uhr gesperrt werden. Die Feuerwehr Grindel richtete eine örtliche Umleitung ein. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von mehreren 10'000 Franken. (ldu)