Oltner Wetter

2016 war das viertwärmste Jahr seit 1864

Blick von Aarburg Richtung Olten: Im Dezember regnete es kein einzigen Tag.

Blick von Aarburg Richtung Olten: Im Dezember regnete es kein einzigen Tag.

Im Dezember war kein einziger Niederschlagstag zu verzeichnen; dafür waren April, Mai und Juni nass.

Das besondere Merkmal des Dezembers war, dass er keinen einzigen Niederschlagstag zustande brachte. Bisher war es der Dezember 1963, der mit 1 mm den Minimalrekord hielt. Es war ein Monat mit Hochdruckgebieten, mit Hoch- oder Bodennebel in den Niederungen und viel Sonnenschein in höheren Lagen. Gegenüber der Zeitperiode 1901 bis 1960 war der Monat nur um 0,3 Grad zu warm, im Vergleich zum Mittel der Zeitperiode 1981 bis 2010 dagegen um 0,8 Grad zu kalt.

Im Gheid lagen die täglichen Mitteltemperaturen im Bereich von -2,9 Grad am 31. und von 6,1 Grad am 25. Dezember. Die Extremtemperaturen unterschieden sich um 16,1 Grad mit einem Minimum von -5,0 Grad am 2. und vom Maximum von 11,1 Grad am Weihnachtstag. Die Temperaturen des Weihnachtstauwetters waren da, doch fehlte der Schnee zum Tauen.

Warmes Jahr 2016

Die vier wärmsten Monate des Jahres 2016 waren gegenüber dem Mittel 1901 bis 1960 der Februar (4,3 Grad), der Januar (3,4 Grad), der August (3,3 Grad) sowie der Juli (3,2 Grad). Das Jahresmittel von 10,89 Grad (Gheid: 9,99 Grad) wie es im Vergleich zu den zwei Zeitperioden die folgenden Abweichungen auf. 1901 bis 1960: +2,2 Grad; 1981 bis 2010: +0,95 Grad.

Die Tagesmitteltemperaturen lagen im Gheid im Bereich von -7,6 Grad am 18. Januar und 25,4 Grad am 24. Juni. Die Extremwerte wurden an folgenden Tagen erreicht: -11,5 Grad am 18. Januar und 35,7 Grad am 26. und 27. August.

Mit einer Niederschlagsmenge von 262 mm erreichte der Juni den Regenrekord seit 1864 für den ersten Sommermonat. Die drei niederschlagsreichsten Monate waren Juni, April und Mai. Die jährliche Niederschlagsmenge von 1260 mm lag um 13 Prozent über dem Mittel von 1901 bis 1960 mit der grössten Tagesmenge von 47 mm am 12. Mai. Die Extremwerte des Luftdrucks betrugen 939,1 hPa am 14. Februar und 986,8 hPa am 23. Januar.

Für die Klimaentwicklung in den letzten 152 Jahren ist eine Zusammenstellung der bisher sechs wärmsten Jahre von Wichtigkeit: 1. Rang: 2014 (11,6 Grad), 2. Rang 2015 (11,45 Grad); 3. Rang 1994 (11,19 Grad; 4. Rang 2008 und 2016 (10,89 Grad) sowie im 6. Rang das Jahr 2002 (10,81 Grad).

Meistgesehen

Artboard 1