Mit dem Startschuss am Samstag, 15. September, 15 Uhr beginnt der 31. Oltner 2-Stundenlauf. Bereits haben sich 539 Läuferinnen und Läufer angemeldet. Die Rekordteilnehmerzahl aus dem vergangenen Jahr (568 Teilnehmende) könnte durchaus geknackt werden.

Auf der Chilegasse werden die Startnummern bereits am Freitag von 17 bis 19 Uhr abgegeben oder am Samstag ab 12 Uhr. Nachmeldungen sind bis eine Stunde vor dem Start möglich.
Gelaufen wird für das regionale Projekt «Trendsporthalle Olten» und für das internationale Projekt «Paza la Paz» rennen.

Die Trendsporthalle Olten hat zum Ziel, Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Familien ganzjährig gute Bedingungen zum Klettern und Skaten in Olten anzubieten. Wie die Genossenschaft Trendsporthalle Olten erklärt, steht die Finanzierung aller Bestandteile bereits auf soliden Füssen; mit dem tollen Engagement beim 2-Stunden-Lauf werde dies noch finalisiert. Die Schlüsselübergabe ist bereits erfolgt, die Baubewilligung der Stadt Olten liegt vor. Der Name der Halle, Geschäftsführer und Innenausbau werden am Einweihungsfest am Wochenende vom 2./3. November präsentiert.

Das internationale Projekt Paza la Paz – Ein Schritt zum Frieden setzt sich für benachteiligte Jugendliche ein. In den Armenquartieren Kolumbiens fehlen Perspektiven und die Jugendlichen leiden unter Armut, mangelnde Arbeits- und Ausbildungsplätze, Kriminalität, schlechten Gesundheitsbedingungen sowie dem Ausschluss von politischen Prozessen.

Die Laufstrecke führt dieses Jahr durch den Hinteren Steinacker und ist neu 2.1 km lang. Ab 13 Uhr ist Festbetrieb und die Rockabilly Band 69ers belebt zusätzlich Atmosphäre vor dem Lauf. (mgt)