Gäu/ Olten
16 Einbrüche in zwei Nächten: Einbrecher beklauen Firmen

In den Bezirken Olten und Gäu wurde zwischen Montagabend und Mittwochmorgen 16 Mal eingebrochen. Es waren vor allem Firmen und Gemeinderäumlichkeiten betroffen. Sachschaden und Diebesgut belaufen sich auf mehrere Tausend Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Alleine in Olten wurde elf Mal eingebrochen. (Symbolbild).

Alleine in Olten wurde elf Mal eingebrochen. (Symbolbild).

Keystone

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es in den Gemeinden Härkingen und Gretzenbach zu fünf Einbrüchen in Firmen und Räumlichkeiten der Gemeinde. Unbekannte Täter brachen in Härkingen in die Mehrzweckhalle, das Primarschulhaus, in das Gemeindehaus und in eine Gärtnerei ein.

In Gretzenbach kam es zu einem Einbruch in eine Firma Im Grund. Es entstand Sachschaden von einigen Tausend Franken. Die Einbrecher stahlen eine kleine Menge Bargeld.

Auf grossem Beutezug in Olten

Zwischen Montag und Dienstag kam es in Olten zu elf Einbrüchen in Firmen. Betroffen waren Geschäftsräumlichkeiten an der Froburgstrasse, Jurastrasse, Ringstrasse und Römerstrasse.

Es entstand insgesamt ein Sachschaden von mehreren Tausend Franken. Das genaue Deliktsgut muss noch erhoben werden, schreibt die Kantonspolizei Solothurn in einer Mitteilung.

Personen, die in den betroffenen Regionen Verdächtiges feststellen konnten, melden sich bei der Kantonspolizei Solothurn in Olten. (ckk)