Olten Plus
120 Bürger machen eine Eingabe zur Grossfusion Olten Plus

Einen Monat lang lief die Vernehmlassung zum Fusionsvertrag Olten Plus. Auf den Kanzleien der Gemeinden Olten, Trimbach, Hauenstein-Ifenthal und Wisen sind 120 beantwortete Fragebogen eingegangen.

Merken
Drucken
Teilen
Fusionsprojekt Trimbach, Wisen und Hauenstein-Ifenthal

Fusionsprojekt Trimbach, Wisen und Hauenstein-Ifenthal

AZ

Die Palette der Rückmeldungen ist breit: Während die einen den «richtigen Weg zu einer nachhaltigen Weiterentwicklung von Stadt und Region» und den Schritt «vom Einzeldenken zum Gemeinschaftssinn» begrüssen, sehen andere ein Wachsen ohne Mehrwert und stark unterschiedliche Interessen der vier beteiligten Gemeinden.

Häufig ist der Wunsch nach noch mehr konkreten Informationen, wie Oltens Stadtschreiber Markus Dietler gegenüber Radio32 erklärt. So wollen Einwohner etwa wissen, wieso gerade diese Gemeinden mitmachen und andere nicht. Auch mehr Informationen zu Kennzahlen zu den Finanzen werden verlangt, etwa zu den Steuern. Die Fusion sei auf guten Weg, bîlanziert Dietler.

Die Behörden wollen die 120 Eingaben nun rasch beantworten. Am 17. Juni 2012 findet dann die Volksabstimmung zum Projekt in den betroffenen Gemeinden statt.(rsn)