Olten
117 Kerzen brennen als Mahnwache für Solothurner Corona-Todesopfer

Merken
Drucken
Teilen
117 Kerzen wurden angezündet.

117 Kerzen wurden angezündet.

zvg

Genau 117 Kerzen haben Gabriela Allemann und Manuela Höfler am Sonntagabend auf privaten Grund entzündet. So viele Personen sind nämlich bisher mit einem positiven Covid-19-Testergebnis im Kanton Solothurn gestorben. Allein in der vergangenen Woche seien 20 Menschen dazugekommen.

«Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass jede Ansteckung mit dem Virus zu weiteren Ansteckungen und damit zu – vermeidbaren – Todesfällen und gesundheitlichen Schäden führt.» Es sei Aufgabe des Staates und der Gesellschaft, alle Mitbürgerinnen und Mitbürger egal welchen Alters zu schützen, schreiben sie in einer Mitteilung.

Sie hätten eine Bewilligung für die Mahnwache vor der Oltner Stadtkirche gehabt, verzichteten aber dann aufgrund der steigenden positiv getesteten Fälle darauf. (fmu)

Todesfälle seit Freitag

12 Personen starben übers Wochenende. Insgesamt sind im Kanton nun 129 Todesfälle zu verzeichnen.