Ab und zu einen Jass klopfen: Das ist die Lieblingstätigkeit von Oskar Hafner, der gestern seinen 100. Geburtstag feiern konnte. Vor zwei Jahren konnte er zusammen mit Gattin Emma gar den 70. Hochzeitstag, die sogenannte Gnadenhochzeit, feiern. Das Paar war früher in Balsthal zu Hause, zog aber vor rund fünf Jahren ins Altersheim Brunnmatt in Wangen bei Olten, wo sich die beiden in guter Obhut wissen.

Der sechsfache Familienvater besuchte von 1925 bis 1933 die Schulen in Balsthal und arbeitete danach 15 Jahre in der örtlichen Papierfabrik, ehe er Richtung Grenchen zog und dort weitere 15 Jahre bei Schild Uhren sein Wissen zur Verfügung stellte. Dann zogs ihn beruflich wieder in heimatliche Gefilde.

Die letzten 20 Jahre seiner Werktätigkeit verbrachte der Jubilar bei Jlona Uhren in Balsthal und beim Verband schweizerischer Konsumvereine (VSK) in Wangen.

Zu seinen Hobbys etwa zählten über all die Jahre die Mitgliedschaft bei der Holzfluhvereinigung Balsthal und die Unterhaltungsmusik. Und noch heute nimmt Oskar Hafner hin und wieder die Handorgel auf seinen Schoss und gibt ein Stück aus früheren Zeiten zum besten. Auch ist der Jubilar fast täglich rund ums Heim zu Fuss unterwegs und manchmal wagt er gar ein Stück mehr des Weges.

Am meisten freut ihn aber der Besuch seiner Bekannten und Verwandten. Dann habe der Jubilar jeweils, so verrät seine nächste Umgebung, ein Lächeln auf den Lippen. (hub)