Trimbach

Zwei Tote in Haus aufgefunden – Polizei vermutet Beziehungsdelikt

In Trimbach ist am Mittwochnachmittag ein Ehepaar tot in ihrem Haus aufgefunden worden. Eine Beziehungstat steht im Vordergrund. Die Ermittlungen zur Identität der Personen, zur Todesursache und zu den Umständen laufen.

Derzeit gebe es keine Hinweise, dass weitere Personen an der Tat beteiligt waren, teilt die Kantonspolizei Solothurn am Donnerstag mit. Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte es sich um eine Beziehungstat handeln. 

Die Tat ereignete sich in einem Mehrfamilienhaus in Trimbach, wie Recherchen zeigen. Die zwei Toten wurden formell noch nicht identifiziert. Sie wurden zur Obduktion in ein Institut für Rechtsmedizin gebracht. Es handelt sich aber wohl um ein Ehepaar, welches dort wohnte.

Unter der Leitung der Solothurner Staatsanwaltschaft wurden unverzüglich Ermittlungen zur Identität der Verstorbenen, der Todesursache und der Umstände eingeleitet. Nebst der Staatsanwaltschaft und mehreren Spezialdiensten der Kantonspolizei standen auch Rechtsmedizinier sowie ein Care-Team im Einsatz.

Laut Bruno Gribi, Mediensprecher der Kantonspolizei Solothurn, soll über die Identität der Verstorbenen noch im Verlauf des Donnerstags Klarheit herrschen.

Auch Feuerwehr im Einsatz

Von den Nachbarn will sich niemand zu den Ereignissen am Winkelweg in Trimbach äussern. Eine Frau, die am Mittwoch zufällig in der Gegend weilte, beobachtete den Polizeieinsatz: «Feuerwehr, Ambulanz sowie mehrere Polizeiautos waren vor dem Haus. Alles war abgesperrt.» 

Sie kannte die Bewohner des Zweifamilienhauses in Trimbach nicht persönlich. Als sie heute erfahren hat, dass es sich wohl um ein Beziehungsdrama handelt, war sie schockiert. «So etwas dürfte gar nicht passieren», sagt sie. (otr/cze)

Meistgesehen

Artboard 1